Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Für FC Bayern: Peter Hermann bittet Fortuna um Freigabe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Heynckes will Co-Trainer  

Hermann bittet um Freigabe für Bayern

06.10.2017, 11:16 Uhr | das, t-online.de

Für FC Bayern: Peter Hermann bittet Fortuna um Freigabe. Bald wieder vereint? Trainer Jupp Heynckes (l.) und Co-Trainer Peter Hermann. (Quelle: dpa/Andreas Gebert)

Bald wieder vereint? Trainer Jupp Heynckes (l.) und Co-Trainer Peter Hermann. (Quelle: Andreas Gebert/dpa)

Co-Trainer Peter Hermann hat bei Fortuna Düsseldorf um seine Freigabe gebeten und will künftig wieder als Assistent von Jupp Heynckes beim deutschen Meister Bayern München arbeiten. "Ja, ich will das machen", bestätigte Hermann der "Bild".

"Es fällt mir sehr, sehr schwer. Aber mich verbindet mit Jupp Heynckes sehr viel und ich möchte ihm den Gefallen tun. Ich habe ihm viel zu verdanken und möchte ihm etwas zurückgeben," sagte der 65-Jährige weiter. Er arbeitete bereits in Leverkusen und während einer früheren Amtszeit in München als Co-Trainer von Heynckes (72) – unter anderem beim Gewinn des Triples 2013.

Fortuna will eine Entschädigung

Zurzeit ist Hermann an der Seite von Friedhelm Funkel erfolgreich. Mit dem routinierten Trainer-Duo steht Fortuna Düsseldorf an der Spitze der 2. Bundesliga. Auch deshalb verweist Düsseldorfs Vorstandsvorsitzender Robert Schäfer bislang stets auf den bis 2018 laufenden Vertrag des Assistenz-Trainers. Die Botschaft: Wenn er geht, dann nur gegen eine angemessene Ablöse. Noch am Donnerstagnachmittag beriet sich die Düsseldorfer Klub-Führung in einer Krisensitzung über das Thema.

Hermann und "Don Jupp" - das würde jedenfalls passen. Heynckes versteht sich mit dem Taktik-Experten nach eigener Aussage blendend, sagte einmal über ihn: "Wir haben uns stets perfekt ergänzt, verstehen uns darüber hinaus menschlich sehr gut und sind befreundet." Ex-Bayern-Spieler Toni Kroos lobte 2011: "Er ist der beste Co-Trainer, den ich je hatte."

Nachdem Heynckes 2013 in Rente gegangen war, ging Hermann seinen eigenen Weg: Er war Co-Trainer bei Schalke 04 unter Jens Keller, arbeitete 2015 kurzfristig beim Hamburger SV unter Josef Zinnbauer und unterschrieb im Mai desselben Jahres einen Vertrag bei Fortuna Düsseldorf. Jetzt könnte es zur Wiedervereinigung kommen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017