Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League Finale 2013: FC Bayern macht Sport-Comeback perfekt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Champions League  

Der Stoff, aus dem die Helden sind

26.05.2013, 15:30 Uhr | Von Thomas Tamberg, t-online.de

Champions League Finale 2013: FC Bayern macht Sport-Comeback perfekt. Freude pur: Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger stemmen den Henkelpott in die Höhe. (Quelle: dpa)

Freude pur: Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger stemmen den Henkelpott in die Höhe. (Quelle: dpa)

Die Generation Chefchen war gestern. Und auch der Loser-Stempel, den Thomas Müller bei einer weiteren Niederlage gefürchtet hatte, bleibt für immer in der Schublade. Mit dem 2:1-Triumph im Finale der Champions League gegen Borussia Dortmund hat sich die etwas betagtere Bayern-Generation um Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Franck Ribéry und Arjen Robben endgültig vom Makel befreien können, keinen großen internationalen Titel gewinnen zu können. Vereinsboss Karl-Heinz Rummenigge sprach auf dem nächtlichen Festbankett vom "Sport-Comeback des Jahres".

Ausgerechnet Robben war es vorbehalten in der 89. Minute den Siegtreffer zu erzielen. Der Robben, der im Jahr zuvor im "Finale dahoam" in der Verlängerung gegen den FC Chelsea einen Elfmeter verschossen hatte. Und der gleiche Robben, der in der ersten Hälfte gegen Dortmund zwei Hundertprozentige liegen ließ und drauf und dran war, endgültig zum Münchner Buhmann zu avancieren. Am Ende wurde er von Alex Ferguson zum Spieler des Spiels ausgezeichnet.

Robben weint vor Glück

"Es musste heute so sein. Das Gefühl in der letzten Minute ein Tor zu schießen, kann ich nicht in Worte fassen“, sagte der Niederländer, der sich nach der Partie der Tränen nicht schämte. "In der Halbzeit habe ich noch gedacht, es kann nicht sein, dass ich wieder zwei große Chancen habe und am Ende mit Nichts dastehe. Ich bin froh, dass es beim dritten Mal geklappt hat."

Champions League - Einzelkritik 
Die Noten der Helden: Bayern feiert dank Robbery

Fast alle Spieler der beiden Finalisten zeigen Klasseleistungen. Nur wenige Stars... zur Einzelkritik

Bereits  2010 und 2012 stand Robben mit dem FC Bayern im Champions-League-Finale. Beide Male gewannen die Anderen. Mit den Niederlanden verlor er obendrein das WM-Endspiel 2010 gegen Spanien. Ausgerechnet gegen Dortmund holte der Angreifer nun seinen ersten internationalen Titel. Ebenso wie Ribery und vor allem Lahm und Schweinsteiger.

Besserwisser können einpacken

Zwar ist dieser Champions-League-Sieg für alle Bayern-Spieler der erste große internationale Erfolg, doch gerade dem Kapitän und Vize-Kapitän des Rekordmeisters und der deutschen Nationalmannschaft haftete bereits der Makel an, wenn es drauf ankommt, zu patzen. Wie im EM-Finale 2008 und WM-Halbfinale 2010, beide Male gegen Spanien. Oder in den Halbfinals der WM 2006 und EM 2012, als man jeweils gegen Italien den Kürzeren zog.

Der Boulevard spottete über "Chefchen" Schweinsteiger. Die Führungsqualitäten wurden öffentlich hoch und runter diskutiert. Und natürlich äußerten sich mit Oliver Kahn und Stefan Effenberg die Platzhirsche von einst, die 2001 letztmals für den FC Bayern die Königsklasse gewinnen konnten. Argumente in dieser Diskussion hatten Lahm und Schweinsteiger keine. Argumente sind im Profi-Fußball wichtige Pokale.

Sammer freut sich für die Führungsspieler

Und genau den haben sie jetzt gewonnen. Vor allem Schweinsteiger wollte die Trophäe auf dem heiligen Rasen von Wembley gar nicht mehr hergeben. "Ein Traum geht in Erfüllung", sagte er hinterher. Und der sonst stets überlegt daherkommende Lahm ließ noch auf dem Feld den Tränen freien Lauf.

FC Bayern 
FC Bayern auf Europas Fußball-Thron

Packendes Endspiel im Londoner Wembley-Stadion. Video

All die Debatten, all die Diskussionen der vergangenen Jahre wären wieder aufs Neue geführt worden, hätte Dortmund das Endspiel für sich entschieden. "Ich gönne es vor allem Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger", freute sich auch Sportvorstand Matthias Sammer für die beiden. "Damit das Gerede mal aufhört."

Triple ist möglich

Lahm und Schweinsteiger machten zwar längst nicht ihr bestes Spiel im Dress der Münchner, aber das interessierte an diesem Abend wirklich niemanden. Was zählt und was bleibt, ist der Sieg. "Der Druck war nach dem Schockerlebnis im "Finale dahoam" gegen Chelsea riesengroß. Wir mussten den Titel heute unbedingt gewinnen", sagte Rummenigge.

Ohne Druck können die Bayern nun ins letzte Endspiel der Saison gehen. Am kommenden Samstag spielt man im DFB-Pokal-Finale in Berlin gegen den VfB Stuttgart. Siegen die Bayern auch da, haben sie alles, was es in dieser Saison zu gewinnen gibt, gewonnen und das Triple perfekt gemacht. Das hat noch nicht einmal die legendäre Bayern-Mannschaft aus den 70er Jahren um Sepp Maier, Franz Beckenbauer und Gerd Müller geschafft.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Der FC Bayern gewinnt gegen Dortmund die Champions League. Ist der Sieg verdient?
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal