Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

England-Presse beleidigt Bastian Schweinsteiger als "Dirty Schwein"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"You dirty Schwein"  

Englische Presse beleidigt Schweinsteiger

02.04.2014, 14:14 Uhr | sid, t-online.de

England-Presse beleidigt Bastian Schweinsteiger als "Dirty Schwein". Bastian Schweinsteiger geht nach seinem Platzverweis vom Feld. (Quelle: dpa)

Bastian Schweinsteiger geht nach seinem Platzverweis vom Feld. (Quelle: dpa)

Der FC Bayern München hat sich mit dem 1:1 im Viertelfinal-Hinspiel bei Manchester United zwar eine ordentliche Ausgangsbasis für die angestrebte Titelverteidigung in der Champions League verschafft. Die internationale Presse lobte indes vor allem die Red Devils dafür, dem scheinbar übermächtigen Gegner ein offenes Match geliefert zu haben.

Kritik und sogar eine Beleidigung musste FCB-Mittelfeldspieler Bastian Schweinsteiger einstecken. Der 29-Jährige hatte zunächst für seine Elf den Ausgleich erzielt, kam dann aber in der Schlussminute gegen Wayne Rooney zu spät und musste wegen wiederholten Foulspiels mit der Gelb-Roten Karte vom Platz. Daraufhin titelte der "Daily Mirror": "You dirty Schwein. Schweinsteigers Ausgleich verhindert trotzigen Sieg." Und "The Telegraph" schreibt, dass Manchester vom Halbfinale träumen darf. T-Online.de präsentiert die europäischen Pressestimmen im Überblick.

England

"Daily Mirror": "You Dirty Schwein! Schweinsteigers Ausgleich verhindert trotzigen Sieg."
"The Guardian": "Manchester United beeindruckt, aber Bayern kommt zurück."
"The Telegraph": "United darf nach dem Unentschieden gegen Bayern träumen."
"Daily Mail": "Moyes' Team fliegt nach Deutschland mit allen Chancen."

Guardiola verärgert 
"Schau mich an, wenn ich mit dir rede!"

Der Bayern-Coach weist in der Pressekonferenz einen Journalisten zurecht. Video

Spanien

"Marca": "Manchester United bringt den Favoriten in Verlegenheit."
"AS": "United widersteht der Belagerung und rettet ein Unentschieden gegen Bayern."

Italien

"La Gazzetta dello Sport": "Vidic macht Manchester Hoffnungen - dann wacht Bayern auf."
"Corriere dello Sport": "Vidic lässt Guardiola zittern."

Frankreich

"Le Monde": "Ausgerechnet gegen Bayern träumt Manchester United davon, die Saison noch zu retten."
"Le Figaro": "Manchester hat sich nicht lächerlich gemacht."

USA

"New York Times": "Bayern und Barcelona retten Unentschieden."

Niederlande

"Telegraaf": "Manchester macht es spannend gegen Bayern."

Schweiz

"Blick": "Pep stinksauer nach Rooney-Schwalbe."

Unzufrieden 
Moyes: "Bin enttäuscht über das Ergebnis"

Der Manchester-Coach zeigt sich keineswegs zufrieden mit dem Remis gegen die Bayern. Video

Österreich

"Österreich": "Manchester United erkämpft Unentschieden gegen Bayern."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video

Anzeige

Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal