Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: Roger Schmidt und Diego Simeone zoffen sich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Da wehre ich mich"  

Schmidt zofft sich mit Atletico-Trainer Simeone

26.02.2015, 16:50 Uhr | t-online.de

Champions League: Roger Schmidt und Diego Simeone zoffen sich. Streithähne unter sich: Bayer-Coach Roger Schmidt (links) und Atletico-Trainer Diego Simeone gerieten heftig aneinander. (Quelle: dpa)

Streithähne unter sich: Bayer-Coach Roger Schmidt (links) und Atletico-Trainer Diego Simeone gerieten heftig aneinander. (Quelle: dpa)

Bayer Leverkusen spielte stark wie lange nicht mehr, erzielte durch Hakan Calhanoglu ein wunderbares Tor und kann sich durch das 1:0 (0:0) gegen Atletico Madrid Hoffnungen auf das Viertelfinale in der Champions League machen. In der Partie, in der Atleticos Tiago auch noch mit Gelb-Rot vom Platz flog, ging es heiß her - und das nicht nur auf dem Rasen. Bayer-Trainer Roger Schmidt zoffte sich ordentlich mit Gäste-Coach Diego Simeone.

Auslöser war ein eher harmloses Foul von Matchwinner Calhanoglu Mitte in der ersten Halbzeit. Atleticos Co-Trainer beschwerte sich beim vierten Offiziellen. Schmidt und auch Simeone eilten hinzu. Beide fuchtelten aufgeregt mit den Händen, lieferten sich ein Wortgefecht. Erst dann ließen die beiden Streithähne voneinander los.

"Der Betreuer wird ja immer als eine Art Türsteher vorgeschickt, provoziert Gelbe Karten", sagte Schmidt später bei Sky über die Szene. "Aber Angst habe ich davor nicht, das lasse ich mir nicht gefallen. Da wehre ich mich."

UMFRAGE
Schafft Bayer Leverkusen den Sprung ins Viertelfinale der Champions League?

Schmidt: "Die Mannschaft hat das hervorragend gemacht"

In der zweiten Halbzeit beruhigten sich die Gemüter dann wieder, die Freude über den Hinspielsieg gegen den letztjährigen Champions-League-Finalisten Atletico überwog allemal. "Mit dem 1:0 können wir sehr gut leben. Wir haben alle Möglichkeiten. Wir sehen das ganz klar als Chance, ins Viertelfinale einzuziehen", sagte Schmidt und ergänzte: "Die Mannschaft hat das hervorragend gemacht. Sie hat wenig zugelassen und immer wieder Aktionen nach vorn gehabt und eine gewisse Reife gezeigt. Deswegen sind wir als verdienter Sieger vom Platz gegangen."

Nach dem eher schwachen Start in die Bundesliga-Rückrunde (fünf Punkte aus fünf Spielen) war der Sieg auch moralisch wichtig und dürfte der Bayer-Elf nun für die weiteren Aufgaben viel Selbstvertrauen geben. Schon am Samstag haben die Leverkusener die Chance, in der Partie gegen Abstiegskandidat SC Freiburg nachzulegen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017