Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

FC Schalke 04 verpasst das CL-Wunder gegen Real Madrid nur knapp

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Trotz Sieg ausgeschieden  

Schalke verpasst das Wunder nur ganz knapp

10.03.2015, 22:35 Uhr | sid, t-online.de

FC Schalke 04 verpasst das CL-Wunder gegen Real Madrid nur knapp. Schalkes Max Meyer (li.) gegen Madrids Gareth Bale. (Quelle: dpa)

Schalkes Max Meyer (li.) gegen Madrids Gareth Bale. (Quelle: dpa)

Ganz nah dran am Wunder, aber dennoch gescheitert: Ein einziger Treffer hat dem bärenstarken FC Schalke 04 zu einer Sensation gefehlt. Der Bundesligist spielte im Achtelfinal-Rückspiel beim Titelverteidiger Real Madrid groß auf, gewann verdient mit 4:3 (2:2) und verabschiedete sich erhobenen Hauptes aus der Champions League. Leroy Sané und Benedikt Höwedes hatten sogar in der Schlussphase noch die Chancen zum Coup.

Christian Fuchs (20.) und Klaas-Jan Huntelaar (40.) hatten die mutigen Gäste in der ersten Hälfte zweimal in Führung gebracht, zweimal glich Weltfußballer Cristiano Ronaldo (25./45.+1) aus. Dem 19-jährigen Leroy Sané (57.) gelang nach Karim Benzemas Treffer (52.) das 3:3 für Schalke, ehe Huntelaar (84.) sein zweites Tor erzielte.

"Wir haben ein riesiges Spiel gemacht. Wir waren mutig und haben uns von der Kulisse nicht beeindrucken lassen. Schade, dass wir nicht mehr belohnt worden sind. Das ist super ärgerlich", sagte Schalkes Kapitän Höwedes und Debütant Sané ergänzte: "Wir haben sehr gut Fußball gespielt hatten keine Angst und haben uns viele Torchancen erarbeitet. Es ist enttäuschend, dass wir es nicht mehr geschafft haben."

Sané hält die Hoffnungen aufrecht

Vor allem dank der Champions-League-Treffer Nummer 74 und 75 des Portugiesen Ronaldo darf Real trotz großer Probleme in der Defensive weiter vom elften Titel im wichtigsten Europacup-Wettbewerb träumen. Schalke kann sich nach dem dritten Achtelfinal-K.-o. in Folge mit gut 30 Millionen Euro aus UEFA-Prämien, dem Marktpool und Zuschauereinnahmen trösten.

Schon kurz vor der Pause schien das Wunder im Bernabeu möglich: Schalke fehlte nach den Toren von Fuchs und Huntelaar nur noch ein Treffer für die Sensation. Da schlug Ronaldo zum zweiten Mal per Kopf zu. Gegen kriselnde Madrilenen, die nach dem Verlust der Tabellenführung in der Primera Division sehr reserviert empfangen wurden, spielten die Königsblauen mutig auf.

UMFRAGE
Wer gewinnt die Champions League?

Sie verteidigten hoch, eroberten schon im Mittelfeld den Ball, kombinierten schnell und hatten hochkarätige Chancen. Als Fuchs die zweite zum 1:0 nutzte, wurden die Pfiffe lauter.

Huntelaar mit einem Doppelpack

Ronaldo reklamierte, gestikulierte - und schockte die Schalker: Nach einer Kroos-Ecke köpfte der Portugiese zum überraschenden 1:1 ein. Doch Huntelaar, der kurz zuvor die Latte getroffen hatte, antwortete mit seinem 45. Europapokaltor. Nach Ronaldos erneutem Ausgleich, bei dem der junge Schalke-Keeper Timon Wellenreuther keine gute Figur machte, und der Real-Führung durch Benzema schien der elfte Sieg der Königlichen in Folge in der Champions League perfekt.

Doch der eingewechselte Sané überwand den schwachen Ex-Weltmeister Iker Casillas noch einmal und hielt die vagen Hoffnungen der Schalker mit dem 3:3 aufrecht. Vor allem als Huntelaar (84.) den vierten Treffer für Schalke erzielte. Mehr war aber nicht mehr drin.

Champions League 
Di Matteo: "Unfassbar, vier Tore und trotzdem raus"

Der FC Schalke 04 schrammt trotz 4:3-Erfolg über Real Madrid knapp an einer Sensation vorbei. Video

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal