Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Bayern - Barcelona: "Neymar lässt den bayrischen Traum platzen"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Internationale Pressestimmen  

"Neymar lässt den bayrischen Traum platzen"

13.05.2015, 12:36 Uhr | t-online.de, sid, dpa

Bayern - Barcelona: "Neymar lässt den bayrischen Traum platzen". Lionel Messi (hinten), Luis Suarez und Neymar (re.) bejubeln einen der zwei Treffer für Barcelona in München. (Quelle: Reuters)

Lionel Messi (hinten), Luis Suarez und Neymar (re.) bejubeln einen der zwei Treffer für Barcelona in München. (Quelle: Reuters)

Raus mit Applaus: Der FC Bayern München schnupperte beim 3:2-Rückspielerfolg im Champions-League-Halbfinale gegen den FC Barcelona nur wenige Minuten am "Wunder". Dann sorgten die Barca-Superstars Neymar, Luis Suarez und Lionel Messi für klare Verhältnisse. In der internationalen Presse wurde nach der Partie das "magische Dreieck" der Katalanen gefeiert, während es für den FCB lediglich Anerkennung für die couragierte Leistung, aber auch Kritik für die wacklige Defensive gab.

"Neymar lässt den bayrischen Traum platzen", titelte das portugiesische Blatt "A Bola", während die österreichische "Kronenzeitung" konstatierte: "Die nächste Gala der drei Außerirdischen." "Tuttosport" schrieb indes von einem "sinnlosen Sieg" des FC Bayern und bescheinigte den Münchnern "riesige Lücken" in der Abwehr. t-online.de präsentiert Ihnen die Pressestimmen im Überblick.

SPANIEN

"El Mundo Deportivo": "Auf nach Berlin - dort wartet die Unsterblichkeit. Barca fährt nach Berlin dank eines Riesentorwarts und des Dreigestirns. Steriler Sieg von Bayern mit einer Galavorstellung von ter Stegen und zwei Toren von Neymar. Fantastische Champions-League-Saison des jungen deutschen Torwarts in seiner ersten Barca-Saison. Starauftritt von ter Stegen in seiner Heimat. Barca schaltet sich ab nach dem 1:2 und verliert die Kontrolle über das Spiel. Der Rivale war ein Gentleman. Nach dem 1:0 wurde manchem angst und bange."

"Marca": "Mit dem Dreizack nach Berlin. Ter Stegen sowie Messi, Neymar und Suarez schalten Bayern aus, die wollten, aber nicht konnten. Ter Stegen ragt heraus, er bot sein ganzes Repertoire an Weltklasseparaden. Ter Stegen macht den Doktortitel in seiner Heimat. Bei den drei Bayern-Toren war er machtlos. Suarez, Neymar und ter Stegen waren genial. Der FC Bayern zeigte, dass er eine Gewinnermannschaft ist. Sie geben in keiner Situation auf."

"AS": "Neymar öffnet die Tür nach Berlin. Ter Stegen war eine Mauer in der ersten Halbzeit. Barca hielt sich an den Riesenparaden von ter Stegen fest. Messi kochte, Suarez servierte und Neymar liquidierte den Rivalen. Jede andere Mannschaft hätte das Handtuch geworfen. Aber Bayern nicht, sie blieben dran. Guardiolas Männer gaben nie auf."

"Sport": "Ja, ja, ja, wir fahren nach Berlin. Auf zur Fünften! Superdreigestirn und Doppelpack von Neymar. Es war die große Nacht von ter Stegen. Er ist der Retter. Ein Top-Auftritt des Deutschen. Bayern gab sich nie verloren, gab nie auf, nicht mal nach dem 1:2. Zwei Kolosse "made in Germany" standen zwischen den Pfosten. Der brutale Druck der Bayern brachte Barca in den ersten Minuten durcheinander. Barca schaltete in der zweiten Halbzeit einen Gang zurück, das wurde mit einer Niederlage bezahlt."

ITALIEN

"Gazzetta dello Sport": "Guardiola erspart sich eine Blamage gegen seinen Ex-Verein, doch Bayerns Weg in Richtung Champions-League-Titel ist zu Ende. In acht Minuten kann man vieles machen, auch Bayerns Revanche-Träume versenken. Die Illusion, dass Bayern bei der Aufholjagd erfolgreich sein würde, ist nur kurz und dauert nur bis zu Neymars Ausgleich in der ersten Halbzeit. Barcelona verliert 2:3, kann aber feiern."

Nach 3:2-Sieg gegen Barca 
Pep Guardiola: "Bin Trainer für Tage wie heute"

Der Bayern-Trainer äußert sich nach dem Aus in der Champions League. Video

"Corriere dello Sport": "Vor Barcelonas Riesen müssen Bayerns Meister am Schluss kapitulieren. Nach der beeindruckenden Kraftprobe des Hinspiels, können sich die Katalanen eine 2:3-Niederlage leisten und doch noch das Finale am 6. Juni in Berlin erobern. Ihre Qualifikation stand nach Neymars Doppelpack in der ersten Halbzeit niemals wirklich auf der Kippe. Bayerns Aufholjagd im Finale hat nur Guardiolas Bedauern für das blamable Hinspiel gesteigert."

"Tuttosport": "Ein sinnloser 3:2-Sieg für die Bayern, die trotz ihrer Bemühungen den Einzug ins Finale verfehlen. Die Träume einer Aufholjagd dauern nur wenige Minuten bis Neymar endgültig die Illusionen von Guardiolas Truppe vernichtet. Pep gewinnt mit derselben Mannschaft, die in Barcelona überrollt worden ist. Eine schnelle und harmonische Mannschaft, die jedoch riesige Lücken in der Abwehr zeigt."

Barca-Coach nach Pleite 
Enrique gibt zu: "Wir haben gezweifelt"

Der Trainer des FC Barcelona hat vor dem Kampfgeist der Münchner höchsten Respekt. Video

"Corriere della Sera": "Adieu Illusionen, adieu Träume, adieu Champions-League-Finale: Luis Enrique kann das Flugticket nach Berlin buchen. Eine Halbzeit genügen Messi, Suarez und Neymar, um die Abwehr der deutschen Meister zu zerstückeln. Lewandowski und Müller bemühen sich, um Guardiola den Abend weniger bitter zu machen. Der Eindruck ist jedoch, dass eine Maschine, die bis vor zwei Saisons noch perfekt schien, nicht mehr so gut funktioniert."

"Repubblica": "Bayerns Champions-League-Aus ist von der Abwesenheit von Stars von Gewicht wie Ribery, Robben und Alaba belastet. Der Eindruck ist jedoch, dass Bayern einen Teil des Glanzes der Heynckes-Zeiten verloren hat."

ENGLAND

"The Telegraph": "Neymar stellt Bayern bloß. Sein Doppelpack in der ersten Halbzeit reicht für Barcelona, um den Platz im Finale zu sichern."

"The Guardian": "Neymar führt Barca ins Champions-League-Finale trotz Bayern-Sieg. An einem packenden Abend zieht Barcelona an den Champions aus Deutschland vorbei, ohne jemals wirklich gefordert zu sein."

"The Mirror": "Neymars Doppelpack schickt Luis Enriques Männer ins Champions-League-Finale. Die katalanischen Giganten fahren nach Berlin, nachdem der Brasilianer Bayerns Hoffnungen zerstörte."

"Daily Mail": "Barcelona wehrt Bayerns Comeback ab. Neymars magischer Doppelpack hinterließ für Pep Guardiolas Bayern zu viel Arbeit."

PORTUGAL

"Publico": "Das Ergebnis von München kann die Tatsachen nicht verbergen: Die Bayern wurden von Barcelona klar beherrscht. Und Guardiola wird keine gute Erinnerungen an das Wiedersehen mit seinem Stammklub behalten."

"A Bola": "Neymar hat den bayerischen Traum platzen lassen. Der katalanische Koloss wirft die Bayern raus und zieht ins achte Champions-League-Finale der Klub-Geschichte ein."

FRANKREICH

"L'Équipe": "Barcelona unerbittlich: Unter dem bayerischen Himmel war die Spannung schnell vorbei, das Halbfinalduell zwischen Bayern München und dem FC Barcelona war gestern Abend schon zur Halbzeit entschieden."

"Ouest-France": "Die Final-Qualifikation von Barca war nie in Gefahr. Die Katalanen haben den Eifer der Münchner in nur einer Viertelstunde gedämpft."

"Le Figaro": "Trotz der Niederlage bei Bayern München hat der FC Barcelona im Doppelduell gegen die Deutschen sowie in den letzten Wochen gezeigt, dass er der große Favorit auf den Gewinn des Champions-League-Titels ist."

"Le Parisien": "Das Wunder ist ausgeblieben."

SCHWEIZ

"Blick": "Bye Bye, Bayern!"

"Tages-Anzeiger": "Ein Trio zu viel für den FC Bayern."

"Basler Zeitung": "Kein Kraut gegen den Wundersturm."

"Neue Zürcher Zeitung": "Nur ein paar Minuten Hoffnung."

ÖSTERREICH

"Kronen Zeitung": "Die nächste Gala der drei Außerirdischen. Neymar, Messi und Suarez erstickten schon vor der Pause Bayerns Hoffnungen im Keim."

"Kurier": "Drei Tore und doch kein Wunder. Bayern München besiegt den FC Barcelona - dennoch stehen die Spanier im Finale."

"Österreich": "Neymar nicht zu stoppen. Barcas Traumsturm lässt alle zittern."

"Der Standard": "Kein bayrisches Wunder."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal