Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Heung-Min Son vor Wechsel: "Ganze Mannschaft enttäuscht"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Ganze Mannschaft enttäuscht"  

Bayer Leverkusen sauer auf wechselwilligen Son

27.08.2015, 11:16 Uhr | t-online.de, dpa

Heung-Min Son vor Wechsel: "Ganze Mannschaft enttäuscht". Trikottausch? Bayer-Star Heung-Min Son wird wohl schon bald für Tottenham Hotspur auflaufen. (Quelle: imago/Moritz Müller)

Trikottausch? Bayer-Star Heung-Min Son wird wohl schon bald für Tottenham Hotspur auflaufen. (Quelle: Moritz Müller/imago)

Offensivspieler Heung-Min Son will den Bundesligisten Bayer Leverkusen offenbar verlassen, was bei der Werkself für reichlich Verwunderung sorgt. "Die ganze Mannschaft ist ziemlich enttäuscht. Es ist aber nicht seine Schuld, er ist ein feiner Kerl. Ich glaube, er wird schlecht beraten", sagte Mittelfeldspieler Hakan Calhanoglu nach dem 3:0 Bayers gegen Lazio Rom und dem Einzug in die Gruppenphase der Champions League.

Son steht vor einem Wechsel zu Tottenham Hotspur. Sportchef Rudi Völler bestätigte Gespräche, fix sei es aber noch nicht. Im Raum steht eine Ablösesumme von 30 Millionen Euro.

Vater wohl die treibende Kraft

Die Umstände der plötzlichen Entwicklung lösten ganz offensichtlich Betroffenheit aus. Son fehlte beim 1:0-Sieg Leverkusens am vergangenen Samstag in Hannover wegen einer Erkältung. Zum Treffen vor dem Spiel gegen Rom erschien er nicht. Angeblich soll er bereits in London zum Medizincheck gewesen sein - bestätigt wurde das nicht.

"Es ist natürlich schade. Ich habe versucht, ihn zu erreichen, aber er ist nicht drangegangen", berichtete Calhanoglu. Der Vater des Südkoreaners soll die treibende Kraft hinter dem Wechsel sein. "Ich hätte mir gewünscht, dass es anders gelaufen wäre. Er war hier emotional sehr verwurzelt", sagte Trainer Roger Schmidt.

Diekmeier: "Das ist ja der Wahnsinn"

HSV-Profi Dennis Diekmeier ist dagegen begeistert von dem möglichen Wechsel seines Kumpels und ehemaligen Mannschaftskollegen Son in die Premier League. "Das ist ja der Wahnsinn. Für Sonny würde mich das total freuen", sagte er dem "Hamburger Abendblatt".

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
Mit dieser Mousse sehen Sie in einer Minute perfekt aus
jetzt entdecken bei asambeauty
Shopping
Glamouröse Abend-Outfits für jeden Anlass kaufen!
bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017