Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: UEFA stockt die Prämien in der Königsklasse auf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

UEFA erhöht Prämien  

Champions League: Klubs verdienen mehr

13.09.2016, 08:45 Uhr | dpa, t-online.de

Champions League: UEFA stockt die Prämien in der Königsklasse auf. Ballkontakt: Im vergangenen Finale der Champions League setzte sich Real Madrid (rechts Luka Modric) gegen den Stadtrivalen Atletico (links Saul Niguez) durch. (Quelle: imago/MIS)

Ballkontakt: Im vergangenen Finale der Champions League setzte sich Real Madrid (rechts Luka Modric) gegen den Stadtrivalen Atletico (links Saul Niguez) durch. (Quelle: imago/MIS)

Die Kasse klingelt. Denn erneut ist die Champions League für die 32 Teilnehmer finanziell attraktiver geworden. Die Europäische Fußball-Union (UEFA) schüttet in der Spielzeit 2016/2017 erstmals einen Gesamtbetrag von über 1,3 Milliarden Euro aus. Bisher wurden 1,257 Milliarden Euro ausgeschüttet.

Dabei hat der Verband sowohl das Startgeld (von 12 auf 12,7 Millionen Euro pro Klub) als auch die Prämie für das Überstehen der Gruppenphase (von sechs auf 6,5 Millionen) erhöht. Auch für das Weiterkommen in den K.o.-Runden (jeweils 500.000 Euro mehr) gibt es in der neuen Spielzeit mehr Geld als im Vorjahr. Die Prämien für einen Sieg (1,5 Millionen) und ein Remis (500.000 Euro) in der Gruppenphase sind indes gleich geblieben.

Der Finalsieg bringt 15,5 Millionen Euro

Die Höchstsumme, die ein Verein ohne Berücksichtigung des Marktpools erspielen kann, beträgt laut Verbandsangaben 57,2 Millionen Euro. So bringt der Einzug ins Finale elf Millionen Euro. Der Sieger streicht zusätzlich 4,5 Millionen Euro ein.

Die Zahlungen aus dem Marktpool (von 482,9 auf 507 Millionen Euro) sind von Land zu Land unterschiedlich, abhängig von den Einnahmen der UEFA aus dem jeweiligen TV-Markt. Der deutsche Anteil wird nach Erfolgen auf die vier Bundesliga-Teilnehmer verteilt. Der FC Bayern München bekommt als Meister den größten Anteil, es folgen Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach.

 (Quelle: dpa) (Quelle: dpa)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal