Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: Bayer Leverkusen mit Personalsorgen nach Madrid

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sechs Spieler fehlen  

Leverkusen reist mit Personalsorgen nach Madrid

15.03.2017, 08:06 Uhr | dpa, gh

Champions League: Bayer Leverkusen mit Personalsorgen nach Madrid. Bayer-Trainer Tayfun Korkut gestikuliert an der Seitenlinie. (Quelle: imago)

Bayer-Trainer Tayfun Korkut gestikuliert an der Seitenlinie. (Quelle: imago)

Nach der 2:4-Heimpleite braucht Bayer Leverkusen im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League bei Atlético Madrid am Mittwoch (ab 20.30 Uhr im t-online.de-Liveticker) ein echtes Fußball-Wunder. Aber die Chancen stehen schlecht. 

Vor allem, wenn man sich die Personalsituation des Bundesligisten ansieht. Die Rheinländer sind ohne sechs Spieler nach Madrid gereist. In den verletzten Ömer Toprak (Kapsel- und Bänderriss im Sprunggelenk) und Jonathan Tah (Faserriss) sowie dem gesperrten Benjamin Henrichs fehlen drei Spieler aus der etatmäßigen Vierer-Abwehrkette.

Korkut muss auf sechs Spieler verzichten

Kapitän Lars Bender (Sprunggelenkverletzung) wurde auch nicht rechtzeitig fit. Routinier Stefan Kießling flog wegen Hüftproblemen nicht mit. Youngster Kai Havertz fehlt laut Trainer Tayfun Korkut wegen "unverschiebbarer Klausuren".

"Ungünstiger Moment"

So verkommt die "Mission Impossible" in der Königsklasse bei den Rheinländern fast zur lästigen Pflicht. "Normalerweise sollte man sich auf jedes Champions-League-Spiel freuen. Aber dieses trifft uns im denkbar ungünstigsten Moment", sagte Bayer-Geschäftsführer Michael Schade. Im Interview mit "WDR 2" fügte er sogar hinzu: "Es wäre besser, wenn der Trainer eine komplette Trainingswoche hätte."

Bayer-Geschäftsführer Michael Schade vor dem Abflug nach Madrid. (Quelle: dpa)Bayer-Geschäftsführer Michael Schade vor dem Abflug nach Madrid. (Quelle: dpa)

Korkut hofft

Bayer-Trainer Korkut war bemüht, wenigstens ein bisschen Zuversicht zu verbreiten: "Wir werden bis zum Ende kämpfen. Wir wollen alles so hinbekommen, dass wir weiterkommen. Man hat in den letzten Tagen gesehen, was alles möglich ist." Das Spiel empfindet er als "absolut nicht störend."

Gutes Omen?

Zumindest in der persönlichen Vita des Bayer-Trainers findet sich noch ein statistischer Mutmacher: Als Spieler von Real Sociedad San Sebastián gewann Korkut im Januar 2003 mit 2:1 im Vicente Calderón - und schoss den Führungstreffer gegen den heute als Co-Trainer tätigen Germán Burgos im Atlético-Tor.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017