Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Champions League >

Champions League: Atlético Madrid fliegt raus, Juve weiter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Champions League  

Atlético fliegt raus, Juve im Achtelfinale

05.12.2017, 23:01 Uhr | sid

Coach Diego Simeone wirkt nach dem 1:1 gegen den FC Chelsea geknickt, legt den Fokus aber bereits auf den Rest der Saison. (Screenshot: Omnisport)
Simeone nach Ausscheiden geknickt: "Tut weh"

Für Atletico Madrid ist die Champions League 2017 vorbei.

Coach Diego Simeone wirkt nach dem 1:1 gegen den FC Chelsea geknickt, legt den Fokus aber bereits auf den Rest der Saison. (Quelle: Omnisport)


Der spanische Top-Klub Atlético Madrid ist in der Gruppenphase der Champions League ausgeschieden. Vorjahresfinalist Juventus Turin erreichte am letzten Spieltag doch noch das Achtelfinale. Der Spieltag im Überblick.

Der italienische Fußball-Meister Juventus Turin qualifizierte sich durch ein 2:0 (1:0) bei Olympiakos Piräus und sicherte sich damit Platz zwei in der Gruppe D hinter dem FC Barcelona. In Piräus kam es in der zweiten Halbzeit zum deutschen Duell zwischen Sami Khedira und Marko Marin. Der ehemalige Nationalspieler Marin wurde bei den Griechen eingewechselt und verpasste in der 58. Minute freistehend im Strafraum den Ausgleich. Juan Cuadrado (15.) und Federico Bernardeschi (90.) schossen Juve schließlich hinter Barcelona ins Achtelfinale.

AS Rom überholt Chelsea noch

Die Katalanen verzichteten beim 2:0 (0:0) gegen Sporting Lissabon auf Torhüter Marc-Andre ter Stegen und bis zur 61. Minute auch auf Superstar Lionel Messi. Durch Tore von Paco Alcacer (61.) und ein Eigentor von Jeremy Mathieu (90.) gelang aber trotzdem ein ungefährdeter Sieg.

In der Gruppe C schaffte AS Rom den Einzug in die nächste Runde noch vor dem bereits zuvor qualifizierten FC Chelsea. Dazu genügte den Italienern unter der Spielleitung des Bundesliga-Schiedsrichters Tobias Stieler ein 1:0 (0:0) gegen Qarabag Agdam. Das Tor des Tages erzielte Diego Perotti (53.).

Manchester United dreht Spiel gegen Moskau

Chelsea und Atletico Madrid trennten sich 1:1 (0:0). Ein Spiel mit zwei Verlierern: Chelsea rutschte noch vom ersten Platz in der Gruppe. Die Spanier sind damit sogar ausgeschieden und treten im neuen Jahr in der Europa League an, die sie 2009 und 2012 gewonnen hatten. Saul Niguez (56.) hatte Atlético in Führung gebracht, durch ein Eigentor von Stefan Savic (75.) gelang Chelsea noch der Ausgleich.

Manchester United siegte 2:1 (0:1) gegen ZSKA Moskau und zementierte damit in der Gruppe A den ersten Platz vor Basel. Die Engländer gerieten im Old Trafford kurz vor der Halbzeitpause überraschend durch ein Tor von Alan Dsagojew (45.+1) in Rückstand, drehte diesen aber durch Romelu Lukaku (64.) und Marcus Rashford (66.) innerhalb von zwei Minuten.

Celtic verliert, bleibt aber vor Anderlecht

Basel gewann parallel mit 2:0 gegen Benfica Lissabon. In der portugiesischen Hauptstadt brachte Mohamed Elyounoussi (5.) die Gäste aus Basel früh in Führung, den Endstand erzielte Dimitri Oberlin (65.) per Flugkopfball.

In der Bayern-Gruppe B sicherte sich Celtic Glasgow trotz einer 0:1 (0:0)-Niederlage gegen den RSC Anderlecht den dritten Platz, der zur Teilnahme an der Zwischenrunde der Europa League berechtigt. Für den einzigen Treffer sorgte ein Eigentor von Celtics Jozo Simunovic (62.).

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Diese Jacken bringen Sie warm durch den Winter
Trend-Jacken von TOM TAILOR
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017