Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

DFB-Pokal 2012: Chemnitz-Fans verhöhnen Mickaël Poté mit Affenlauten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB-Pokal - 1. Runde  

Chemnitzer Fans verhöhnen Poté mit Affenlauten

21.08.2012, 09:39 Uhr | t-online.de, sid

DFB-Pokal 2012: Chemnitz-Fans verhöhnen Mickaël Poté mit Affenlauten . Mickaël Poté wurde von Teilen der Chemnitzer Anhänger beleidigt. (Quelle: dpa)

Mickaël Poté wurde von Teilen der Chemnitzer Anhänger beleidigt. (Quelle: dpa)

Eklat im DFB-Pokal: Im Spiel des Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden (0:3) haben Teile der Chemnitzer Anhänger den farbigen Dresdner Profi Mickaël Poté mit Affengeräuschen verhöhnt. Der Gäste-Angreifer ließ die Rufe mit seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 0:2 in der 43. Minute verstummen und baute sich anschließend vor der Chemnitzer Kurve auf. Der Stürmer aus dem Benin setzte zum Jubeln mit provozierenden Gesten an, konnte aber im letzten Moment von Mitspielern zurückgehalten werden.

"Einige Chemnitzer Fans haben Affengeräusche gemacht. So etwas hat hier nichts zu suchen, aber ich habe die richtige Antwort gegeben", sagte Poté nach dem Spiel. (Alle Ergebnisse der 1. DFB-Pokalrunde auf einen Blick)

Begegnung muss unterbrochen werden

Auch im Anschluss kam es im Ost-Derby zu unschönen Szenen: In der 58. Minute musste Schiedsrichter Markus Schmidt die Partie für vier Minuten unterbrechen, weil Chemnitzer Anhänger Rauchbomben auf das Spielfeld geworfen hatten. Die sogenannten Fans sorgten weiter für Ärger, weil sie auf der Tribüne bengalische Feuer zündeten. in der zweiten Halbzeit war die Sicht immer wieder durch dicke Rauchschwaden beeinträchtigt.

Loose: "Kompliment an unsere Fans"

"Kompliment an unsere Fans, die nicht auf diese Aktionen eingegangen sind", sagte Dynamo-Trainer Ralf Loose nach dem Spiel. Auch die Dresdener Anhänger gelten als Risiko-Fans und wurden in der Vergangenheit bereits mehrfach auffällig. Zuletzt wurden die Sachsen zu einem Zuschauer-Teilausschluss und 20.000 Euro Geldstrafe verurteilt. Damit wurden Vorkommnisse aus der abgelaufenen Saison geahndet. Von etwa 150 Dresden-Fans wurden deshalb auch bei ihrer Ankunft in Chemnitz die Personalien festgestellt. Sie kamen verspätet ins Stadion.

1. Runde - Montagsspiele Bayern setzt sich souverän durch
1. Runde - Sonntagsspiele Bundesligisten scheitern reihenweise
1. Runde - Samstagsspiele Hoffenheim und Fürth blamieren sich
1. Runde - Freitagsspiele FC Augsburg sichert sich den Einzug in Runde zwei

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal