Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > DFB-Pokal >

1:0 gegen SV 98: Der FC Bayern München ist reif für die Insel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Tun uns derzeit schwer"  

Der FC Bayern sehnt die Winterpause herbei

16.12.2015, 13:38 Uhr | t-online.de

1:0 gegen SV 98: Der FC Bayern München ist reif für die Insel. Die Profis des FC Bayern bedanken sich nach dem letzten Heimspiel des Jahres bei ihren Fans. (Quelle: imago/MIS)

Die Profis des FC Bayern bedanken sich nach dem letzten Heimspiel des Jahres bei ihren Fans. (Quelle: MIS/imago)

Pflichtaufgabe erfüllt: Der FC Bayern München hat sich im Achtelfinale des DFB-Pokals erwartungsgemäß gegen Ligakonkurrent SV Darmstadt 98 durchgesetzt, der 1:0 (1:0)-Erfolg war aber glanzlos. Dem Rekordmeister geht am Ende einer langen Hinrunde offensichtlich ein wenig die Puste aus.

"Klar, man sehnt sich nach der Winterpause", sagte Thomas Müller nach dem ungefährdeten Sieg, den Xabi Alonso mit seinem Treffer aus 30 Metern in den Winkel (40. Minute) sicherstellte.

Im Gegensatz zum Saisonbeginn und zum Herbst, als der FCB seine Spiele fast nach Belieben dominierte, muss er aktuell noch einmal an seine Grenzen gehen, um erfolgreich zu sein. Einige Spieler wirken sichtlich erschöpft. "Wir tun uns derzeit ein bisschen schwer", gab Müller zu.

Bereits in den letzten Spielen konnte der FC Bayern nicht vollends überzeugen. Gegen Ingolstadt feierten die Münchner einen glücklichen Sieg (2:0), in der Woche zuvor unterlag der Meister mit 1:3 bei Borussia Mönchengladbach. In der Champions League  gab es zuletzt bei Dinamo Zagreb einen glanzlosen Pflichtsieg (2:0).

"Bin sehr stolz auf meine Truppe"

Gegen Darmstadt war es bereits das 26. Pflichtspiel für die Elf von Trainer Pep Guardiola in dieser Saison. Dementsprechend zufrieden war der spanische Coach mit der Energieleistung seiner Spieler. "Ich bin sehr stolz auf meine Truppe", sagte Guardiola: "Wir haben zuletzt mit 13, 14 Spielern gespielt. Es ist nicht einfach, wenn der Gegner mit allen Spieler hinten drin steht. Ich hoffe, dass die Verletzten nach der Winterpause wiederkommen.“

Lahm: "Zustand der Spieler ist nicht perfekt"

Gegen Darmstadt fehlten Franck Ribéry, Arjen Robben, David Alaba, Douglas Costa, Juan Bernat, Medhi Benatia und Mario Götze. "Der Zustand der Spieler ist nicht perfekt, wir konnten wenig rotieren in den letzten Wochen", sagte Kapitän Philipp Lahm. Auch er betonte: "Ich freue mich auf die Winterpause."

Zum Abschluss der Hinrunde muss der Rekordmeister bei Hannover 96 antreten. Bei einem Erfolg würden beim FCB alle zufrieden in die Winterpause gehen. "Wir haben eine Toprunde gespielt, nun müssen wir noch einmal die drei Punkte holen", blickte Lahm voraus. 

Müller: "Kann mit dem Ergebnis leben"

Und Müller gab die Devise aus, trotz des glanzlosen Erfolgs gegen Darmstadt stolz zu sein: "Wir haben das Spiel gewonnen durch ein super Tor. Ich bin kein Typ, der mit einem 1:0 zuhause im Pokal nicht leben kann."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017