Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

Joachim Löw lobt Toni Kroos: "Ist zum Mann geworden"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lobende Worte für Real-Neuzugang  

Bundestrainer Löw: "Toni Kroos ist zum Mann gereift"

18.09.2014, 11:04 Uhr | t-online.de, dpa

Joachim Löw lobt Toni Kroos: "Ist zum Mann geworden". Weltmeister-Trainer Joachim Löw (li.) jubelt nach dem gewonnenen WM-Finale gegen Argentinien (1:0) mit Nationalspieler Toni Kroos. (Quelle: imago/Fotoarena International)

Weltmeister-Trainer Joachim Löw (li.) jubelt nach dem gewonnenen WM-Finale gegen Argentinien (1:0) mit Nationalspieler Toni Kroos. (Quelle: Fotoarena International/imago)

Bundestrainer Joachim Löw hat dem zu Real Madrid gewechselten Mittelfeldspieler Toni Kroos einen großen Reifeprozess bescheinigt. "Toni Kroos ist seit der EM 2012 zu einer Persönlichkeit geworden, von einem jungen, talentierten Spieler ist er zum Mann, zum Stammspieler und zu einem absoluten Leistungsträger gereift", sagte der 54-Jährige im Interview mit dem "kicker".

Zudem lobte der Weltmeister-Coach seinen Schützling aus der DFB-Elf für dessen ruhige und besonnene Art. "Ich habe selten einen Spieler mit solch einem Nervenkostüm erlebt. Er kennt eigentlich gar keine Nervosität im negativen Sinne, sondern nur positive Anspannung. Dazu verfügt er über eine überragende Technik und Spielintelligenz." Seine Entwicklung könne bei der EM 2016 zu einem wichtigen Faktor werden.

Löw: Neuer sorgt für Wandel im Weltfußball

Außerdem sehe Löw Weltmeister Deutschland nach dem Titelgewinn in Brasilien auf einer Spielposition als "Vorreiter" im Weltfußball. "Wir hatten mit dem Torhüter einen elften Feldspieler. Ich glaube, dass da Manuel Neuer für einen Wandel im Weltfußball sorgt."

Der Torhüter des FC Bayern München, der als bester Schlussmann des Turniers ausgezeichnet worden war, rette nicht nur oft in höchster Not außerhalb des Strafraums. "Wichtiger ist: Er ist hinten sozusagen der Erste, der das Spiel eröffnet und die anderen dirigiert. Das ist die Zukunft im Fußball", sagte der Trainer des Jahres 2014. In der Bundesliga habe er bereits erste Nachahmer dieses offensiven Torwartstils gesehen.

Keine Hilfe für U21 bei Playoff-Spielen

Desweiteren kündigte Löw an, dass Juniorencoach Horst Hrubesch in den Playoff-Spielen der U21-Auswahl gegen die Ukraine um die Teilnahme an der EM-Endrunde 2015 nicht auf Hilfe aus dem A-Team hoffen kann.

Spielberechtigte Youngster wie Julian Draxler (20/Schalke), Matthias Ginter (20/Dortmund) oder Antonio Rüdiger (21/Stuttgart) würden im Oktober bei den zeitgleich stattfinden EM-Qualifikationsspielen der Nationalelf in Polen und gegen Irland benötigt. "Das hat Vorrang."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017