Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

Bundestrainer Joachim Löw liebäugelt mit Job in Spanien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vereinstrainer nach DFB-Elf?  

Löw: Finde den spanischen Fußball "wahnsinnig interessant"

22.03.2015, 09:53 Uhr | sid, t-online.de

Bundestrainer Joachim Löw liebäugelt mit Job in Spanien. Bundestrainer Joachim Löw plaudert im ZDF-Sportstudio über die Zeit nach der Nationalmannschaft. (Quelle: imago/Martin Hoffmann)

Bundestrainer Joachim Löw plaudert im ZDF-Sportstudio über die Zeit nach der Nationalmannschaft. (Quelle: imago/Martin Hoffmann)

Verschlägt es Joachim Löw nach seiner Karriere als Bundestrainer nach Spanien? Zwar hat er seinen Vertrag beim DFB erst in der letzten Woche bis 2018 verlängert. Doch im ZDF-Sportstudio ließ er jetzt durchblicken, dass ihn ein Job als Klubtrainer durchaus reizen würde. Konkrete Pläne für seine Zeit nach der DFB-Elf hat er allerdings noch nicht.

"Es macht für mich keinen Sinn, sportlich so weit vorauszudenken. Aber ich kann mir schon vorstellen, irgendwann nochmal eine Vereinsmannschaft zu trainieren", sagte er. Grundsätzlich fände er den spanischen Fußball "wahnsinnig interessant, weil der so ein bisschen meiner Philosophie entspricht."

Löw glaubt an eine EM-Teilnahme

Sportlich startet die deutsche Nationalmannschaft in das Länderspieljahr am Mittwoch in Kaiserslautern gegen Australien (ab 20.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker). Danach tritt die DFB-Elf in der EM-Qualifikation in Georgien an (Sonntag, ab 17.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker).

Obwohl die Nationalmannschaft in der EM-Quali in ihrer Gruppe nur auf dem dritten Platz hinter Polen und Irland liegt, zweifelt Löw nicht an der Teilnahme bei der EM 2016: "Ich bin völlig überzeugt, dass wir das schaffen."

"Suchen nach offensiveren Lösungen"

Grundsätzlich sieht der Bundestrainer Änderungsbedarf an der Spielweise der Nationalmannschaft: "Wir haben festgestellt, dass unsere Gegner gegen uns immer defensiver spielen. Wir müssen uns ernsthafte Gedanken machen, wie wir uns taktisch verbessern können. Wir müssen uns ständig weiterbilden. Wir suchen immer mehr nach offensiveren Lösungen."

Löw erwartet Leistungssteigerung bei Podolski

Löw vertraut unterdessen trotz Formschwäche weiter auf Weltmeister Lukas Podolski, erwartet aber in Zukunft eine Leistungssteigerung. "Lukas war in den letzten zehn Jahren immer mit ganzem Herzen bei der Nationalmannschaft und hat unheimlich viel für Deutschland geleistet. Das ist für mich schon ein großer Wert", sagte der 55-Jährige: "Wenn er im Moment ein wenig Probleme hat, hat er von mir alle Unterstützung. In der neuen Saison zählt aber nur die Leistung. Ein Treue-Bonus für alle Zeit gibt es nicht."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lettland 
US-Fallschirmjäger: Spektakulärer Absprung

Amerikanische Fallschirmjäger üben eine Luftlandeoperation in Lettland. Die Soldaten gehören zur 173. Luftlandebrigade mit Hauptquartier im italienischen Vicenza. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten

Jetzt entdecken, vergleichen und genau den Richtigen finden! Online unter www.teufel.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal