Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > EM 2016 >

Nordirland - Deutschland: Von Best bis Whiteside - Top-Fußball-Stars von Nordirland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EM 2016 heute  

Von Best bis Whiteside: Nordirische Fußball-Stars

21.06.2016, 14:53 Uhr | dpa

Nordirland - Deutschland: Von Best bis Whiteside - Top-Fußball-Stars von Nordirland. George Best ist unumstritten einer der größten Namen der britischen Fußballgeschichte.

George Best ist unumstritten einer der größten Namen der britischen Fußballgeschichte. Foto: dpa. (Quelle: dpa)

Hannover (dpa) - Nordirland und Fußball - passt das zusammen? Es passt. Das kleine Land hat in der Vergangenheit mehrere Top-Spieler hervorgebracht, die auch international großes Ansehen genießen. Die legendärsten Spieler des Verbandes:

HARRY GREGG:

Wer als Kind in der Bundesrepublik Ende der 50er/Anfang der 60er-Jahre beim Straßenfußball nicht gut genug kicken konnte, musste ins Tor. Da gab es kein Vertun. Da war man nicht Uwe Seeler, sondern Harry Gregg. Der Keeper von Manchester United wurde wegen seiner tollen Paraden und Reflexe verehrt. Bei der Weltmeisterschaft 1958 rettete der Wunderkeeper das 2:2 gegen Deutschland, führte Nordirland bis ins Viertelfinale und wurde zum besten Torhüter der WM gewählt.

GEORGE BEST:

Für seine zahlreichen Fans gilt der exzentrische Dribbelkünstler als bester Spieler der Welt, für die weiblichen Anhänger zudem als der am besten aussehende Profi. Seine besten Spiele absolvierte Best nicht für die nordirische Auswahl, sondern für Manchester United. Dort wird er bis heute als Kultfigur verehrt, jeder Fanshop bietet T-Shirts mit seinem Bild an. Der Pop-Star des Fußballs - 1968 Europas Fußballer des Jahres - war alkoholkrank und starb 2005 im Alter von 59 Jahren.

NORMAN WHITESIDE:

Sein Name taucht in jedem guten WM-Quiz auf. 1982 löste Whiteside mit 17 Jahren und 41 Tagen den berühmten Pele als jüngsten Spieler bei Weltmeisterschaften ab. Auch sonst hatte der schnelle Stürmer von Manchester United und FC Everton einiges drauf. Er schoß 1983 das Tor zum 1:0-Sieg der Nordiren in Hamburg und besiegelte die erste Heimpleite des DFB-Teams in der EM-Qualifikation. Eine Knieverletzung beendete im Alter von 26 Jahren Whitesides Fußball-Karriere.

GERRY ARMSTRONG:

Ein Tor machte den bulligen Angreifer unsterblich. Bei der WM 1982 schockte er Gastgeber Spanien mit seinem Treffer zum sensationellen 1:0-Sieg. Die Nordiren verteidigten die Führung in Unterzahl. Am Ende standen sogar drei WM-Tore für den Tottenham- und Watford-Stürmer zu Buche. In seiner Heimat bekommt Armstrong in jedem Pub ein Bier umsonst. "Nordirland behandelt seine Helden gut. Man ist ihnen dankbar", berichtete Armstrong in der "Süddeutschen Zeitung".

PAT JENNINGS:

Die Torwart-Legende absolvierte 119 Länderspiele für Nordirland, das letzte an seinem 41. Geburtstag am 12. Juni 1986 bei der WM in Mexiko. Das klare 0:3 gegen Brasilien konnte er nicht verhindern, dennoch zählt Jennings bis heute zu den besten Keepern in der Fußball-Historie. In seiner langen Karriere mit mehr als 1000 Einsätzen spielte er nur für drei Vereine (Watford, Tottenham, Arsenal) und erzielte mit einem fulminanten Abstoß sogar ein Tor.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal