Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Europa League: Leon Andreasen von Hannover 96 feiert Europa-Märchen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Andreasen feiert sensationelle Rückkehr

24.08.2012, 07:41 Uhr | t-online.de

Europa League: Leon Andreasen von Hannover 96 feiert Europa-Märchen. Leon Andreasen feiert nach dem Schlusspfiff mit den Hannover-Fans.  (Quelle: dpa)

Leon Andreasen feiert nach dem Schlusspfiff mit den Hannover-Fans. (Quelle: dpa)

28 Monate lang hat Leon Andreasen von Hannover 96 nicht Fußball spielen können. Wegen chronischer Leistenprobleme war der Däne zum Zusehen verdammt, konnte seiner Mannschaft nicht helfen. Nach der langen Leidenszeit ist der Däne nun fulminant auf die Fußballbühne zurückgekehrt. Beim 5:3 im Hinspiel der Europa-League-Qualifikation bei Slask Braslau markierte der defensive Mittelfeldspieler gleich zwei Treffer und schoss seinen Klub so zur fast sicheren Teilnahme an der Gruppenphase.

"Ich freue mich natürlich über den Anfang nach der Verletzung. Aber das waren nur zwei, drei Spiele", sagte Andreasen nach dem Abpfiff bei Kabeleins. Für die Zukunft hat er sich wohl noch einiges vorgenommen: "Ich bin noch nicht bei 100 Prozent."

Slomka: "Zwei sensationell schöne Tore"

Der 30-Jährige ist also noch nicht am Limit, aber schon enorm wichtig für 96. Andreasen traf sowohl im Rückspiel der letzten Quali-Runde bei St. Patrick's (3:0) als auch im DFB-Pokal beim FC Nöttingen (6:1). Für Mirko Slomka ein Grund, seinen Akteur zu loben. "Er hat sich die letzten zwei Jahre extrem gequält und sich heute belohnt", sagte der Trainer nach dem Spiel. Dass er dies mit "zwei sensationell schönen Toren" gemacht habe, sei umso erfreulicher.

Andreasen hatte die Niedersachsen in Breslau mit einem Rechtschuss nach Vorarbeit von Steven Cherundolo in Führung gebracht. Im zweiten Abschnitt sorgte er mit einem fulminanten Freistoß aus knapp 30 Metern für das zwischenzeitliche 4:3.

Andreasen hofft auf Gesundheit

Es bleibt zu hoffen, dass der Däne nun endlich fit bleibt. Bisher zogen sich Verletzungen wie ein roter Faden durch seine Karriere. Vor den Leistenproblemen hatte er schon mit Rücken- und Kniebeschwerden zu kämpfen. Im Jahr 2009 musste er wegen einer Schambeinentzündung ein halbes Jahr pausieren.

Insgesamt eine Krankengeschichte, die wohl viele Profis zum Karriereende gezwungen hätte, doch Andreasen hat wieder Lust auf Fußball. Und er weiß auch, was für ihn am allerwichtigsten ist: "Dass ich keine Probleme mehr habe."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017