Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Europa League >

Borussia Mönchengladbach: ter Stegen und Xhaka zoffen sich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bei Borussia Mönchengladbach brennt der Baum

05.10.2012, 10:54 Uhr | t-online.de

Borussia Mönchengladbach: ter Stegen und Xhaka zoffen sich. Gladbachs Keeper Marc-Andre ter Stegen kann nicht mehr hinschauen. (Quelle: Reuters)

Gladbachs Keeper Marc-Andre ter Stegen kann nicht mehr hinschauen. (Quelle: Reuters)

Borussia Mönchengladbach rutscht immer tiefer in die Krise. Nach dem 2:4 (1:2) in der Europa League zuhause gegen Fenerbahce Istanbul warten die Rheinländer seit dem ersten Bundesliga-Spieltag auf einen Pflichtspielsieg. Nur wenige Tage nach der 0:5-Klatsche bei Borussia Dortmund droht bei Gladbach nach der neuerlichen Pleite die Stimmung zu kippen. Wie die "Bild" berichtet, gerieten in der Halbzeitpause des Fenerbahce-Spiels Torwart Marc-Andre ter Stegen und Mittelfeldspieler Granit Xhaka aneinander. Der Keeper soll den Schweizer lautstark angebrüllt haben. Borussia-Manager Max Eberl hatte deshalb sogar einen Interview-Termin abgesagt, um den Streit in der Kabine schlichten zu können.

"Ich musste sie runterholen. Wir müssen gemeinsam aus der Scheiße raus", sagte Eberl anschließend. Die Mannschaft zeigt Emotionen und das ist wichtig. Deshalb sollten wir das jetzt nicht zu hoch hängen." Xhaka versuchte ebenfalls, die Wogen wieder zu glätten: "Marc und ich wissen, was war. Wir haben das in der Halbzeit ausgeräumt."

Neuzugänge schlagen nicht ein

Der Vorfall beweist allerdings, dass bei den Fohlen die Nerven blank liegen. Vom mitreißenden Fußball der Vorsaison sind die Borussen nach dem Abgang ihrer Leistungsträger Marco Reus, Dante und Roman Neustädter weit entfernt. Die für rund 30 Millionen Euro getätigten Neuverpflichtungen wie Luuk de Jong, Granit Xhaka oder Alvaro Dominguez scheinen noch nicht angekommen in Mönchengladbach.

Arango: "Spielen gegen den Abstieg"

Nur sechs Punkte aus sechs Bundesliga-Spielen, lediglich ein Zähler nach zwei Spieltagen in der Europa League, dazu das Aus in der Champions-League-Qualifikation gegen Dynamo Kiew: Die bisherige Bilanz ist schwach. Die Angst vor dem Absturz geht beim Traditionsklub um. "Für mich spielen wir gegen den Abstieg", sagte Mittelfeldspieler Juan Arango. Vor allem die Abwehr ist eine Baustelle: Letzte Saison kassierten die Borussen in der Bundesliga nur 24 Gegentreffer, die zweitbeste Bilanz nach dem FC Bayern München. Nun kassierte die Elf von Trainer Lucien Favre allein in den letzten fünf Pflichtspielen 15 Gegentore.

Favre: "Enttäuschung ist groß"

Favre fand die Pleite gegen Istanbul "schade", sah aber auch Ansätze für eine Besserung: "Die Enttäuschung ist groß, weil wir auch viele positive Dinge gezeigt haben." Für Manager Eberl ist die momentane Leistung auf ein Kopf-Problem zurückzuführen: "Wir haben gesehen, dass nicht eine Mannschaft auf dem Platz steht, die vor Selbstvertrauen strotzt. Das muss sie sich erarbeiten. Wir müssen uns dagegen stemmen. Es hilft nicht zu lamentieren."

Die kommenden Aufgaben werden jedenfalls nicht einfacher: In der Gruppe C steht die Borussia mit nur einem Zähler aus zwei Spielen bereits mit dem Rücken zur Wand und muss im nächsten Match gegen Olympique Marseille am 25. Oktober unbedingt dreifach punkten, um die Europapokal-Hoffnungen am Leben zu erhalten. In der Bundesliga wartet das Überraschungsteam von Eintracht Frankfurt als nächster Prüfstein. Sollten die Fohlen nicht bald in die Spur finden, droht ein ungemütlicher Herbst.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Neu: NIVEA PURE SKIN Gesichtsreinigungsbürste
jetzt versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Jetzt portofrei Weihnachts- geschenke bestellen!
schnell zu JAKO-O.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017