Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Frauenfußball >

Iran: Im Frauen-Nationalteam spielen angeblich acht Männer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Trotz Geschlechtskontrollen  

Acht Männer in Irans Frauen-Nationalteam

03.10.2015, 14:44 Uhr | t-online.de

Iran: Im Frauen-Nationalteam spielen angeblich acht Männer. Die iranische Fußball-Nationalmannschaft der Frauen. (Quelle: Reuters)

Die iranische Fußball-Nationalmannschaft der Frauen. (Quelle: Reuters)

Im fußballverrückten Iran gibt es einen handfesten Skandal: Trotz durchgeführter Geschlechtskontrollen sollen in der Frauenfußball-Nationalmannschaft acht Männer spielen. Das berichtet der britische "Telegraph". Die entlarvten Sportler sollen derzeit auf ihre Geschlechtsumwandlung warten.

Dem iranischen Verband soll das wahre Geschlecht der Nationalspieler bekannt gewesen sein. Mittlerweile wurde ein Verfahren wegen unethischen Verhaltens eingeleitet.

Bereits im vergangenen Jahr flog auf, dass einige Nationalspielerinnen gar keine Frauen seien - vier Akteurinnen wurden damals aus dem Team geworfen, weil sie Männer waren. Daraufhin gab es regelmäßige, vom Verband angeordnete, medizinische Untersuchungen aller Spielerinnen. Sieben Sportlerinnen sollen nach den Untersuchungen die Verträge gekündigt worden sein.

Frauen dürfen bei Männerspielen nicht ins Stadion

Weil Homosexuellen harte Strafen drohen, entscheiden sich viele Menschen im Iran für eine Geschlechtsumwandlung. Dieser Eingriff ist seit einem Dekret des damaligen Revolutionsführers Ayatollah Ruhollah Khomeini erlaubt. Die Operationskosten für eine Geschlechtsumwandlung belaufen sich auf rund 3000 Euro. Die Hälfte der Summe wird von der staatlichen Wohlfahrtsorganisation erstattet. Beginnend mit einer Hormontherapie, dauert der Prozess der Umwandlung zwei Jahre.

Im Iran dürfen Frauen nur mit langen Ärmeln, langen Hosen und Kopftuch Fußball spielen. Bei Männerspielen dürfen Frauen nicht ins Stadion.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal