Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Aufmunterung für den krebskranken Brian Laudrup

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aufmunterung für krebskranken Laudrup

09.09.2010, 17:53 Uhr | dpa, dpa

Aufmunterung für den krebskranken Brian Laudrup. Da war die Welt noch in Ordnung: Brian Laudrup nach dem EM-Finale 1992. (Foto: imago)

Da war die Welt noch in Ordnung: Brian Laudrup nach dem EM-Finale 1992. (Foto: imago)

Nach dem sensationellen Gewinn der Europameisterschaft 1992 reckte er den Pokal freudestrahlend in den Himmel von Göteborg. Heute, 18 Jahre nach dem 2:0-Triumph seiner Dänen über Deutschland, hat sich Brian Laudrup komplett zurückgezogen. Der 41-Jährige ist nicht zu sprechen, für niemanden. Nur mit sich selbst und mit seinem innersten Kreis will der einstige Weltklasse-Fußballer die Nachricht verarbeiten, die er am Dienstag in einem knappen Statement der Öffentlichkeit mitteilte: Laudrup leidet an Lymphdrüsenkrebs, die Therapie läuft, der Kampf hat begonnen.

Der Zuspruch für den zweifachen Familienvater ist enorm, vor allem in seiner dänischen Heimat. "Brian, ich glaube fest daran, dass du wieder gesund wirst. Du bist noch jung", sagte Dänemarks früherer Nationaltrainer Richard Möller Nielsen. Unter Nielsen wurde Laudrup 1992 Europameister, der bis heute größte Triumph des dänischen Fußballs. Im EM-Finale besiegten die Rot-Weißen Top-Favorit Deutschland, der Begriff "Danish Dynamite" war geboren.

"Jetzt weiß ich auch, wieso Brian am 26. Juni nicht zu unserem EM-Treffen gekommen ist. Er hat sicher schon von der Krankheit gewusst", sagte Kent Nielsen. Der Innenverteidiger gehörte ebenfalls zur Europameistermannschaft, die sich jedes Jahr trifft und ein Benefizspiel austrägt - oftmals zu Gunsten krebskranker Menschen.

Ebbe Sand will helfen

Besonders gerührt von Laudrups Schicksal ist Ebbe Sand. Dänemarks früherer Nationalspieler, der von 2000 bis 2006 für den Bundesligisten Schalke 04 stürmte, war 1998 ebenfalls an Krebs erkrankt. "Ich kann mir vorstellen, wie er sich fühlt. Man verliert erst alle Kräfte. Doch er wird kämpfen, das weiß ich', sagte Sand, der den Hodenkrebs besiegte. "Ich will unbedingt mit ihm sprechen, wenn Brian bereit ist", sagte Sand, mittlerweile Vize-Präsident der dänischen Krebshilfe. Der frühere Telekom-Radprofi Brian Holm, bei dem 2004 Darmkrebs diagnostiziert wurde, fühlte ebenfalls mit: "Brian Laudrup steht vor dem Kampf seines Lebens. Wenn man vom Krebs geschlagen ist, wird man philosophisch und denkt über sein ganzes Leben nach." Holm hatte seine Erkrankung zunächst verschwiegen, schrieb jedoch später ein Buch über seinen erfolgreichen Kampf gegen den Krebs. Titel: "Der letzte Kilometer".

Iben Holten, Vorsitzender der dänischen Gesellschaft zur Krebsbekämpfung, begrüßte Laudrups öffentliches Bekenntnis zu seiner Krankheit. "Jedes Mal, wenn ein Prominenter damit nach draußen geht, rückt die Krankheit wieder in den Mittelpunkt. Andere Menschen werden dadurch animiert, öfter zu Vorsorge-Untersuchungen zu gehen", sagte Holten. Laudrup hatte am Dienstag seine Erkrankung publik gemacht, 'um keine Gerüchte, Halbwahrheiten und Mythen' aufkommen zu lassen, wie er selbst sagte. Er stehe vor einem schweren Kampf, doch die Ärzte hätten ihm gute Chancen eingeräumt. Er sei nur an einer leichten Form des Lymphdrüsenkrebs erkrankt, zudem befinde sich die Krankheit bei ihm in einem frühen Stadium.

Schnelle Rückkehr ins öffentliche Leben geplant

Laudrup, 1992 in seiner Heimat zum Spieler des Jahres gewählt, setzt nun vor allem auf die Unterstützung seiner Familie. Mit Frau Mette und zwei Kindern im Teenager-Alter wohnt er im Norden Kopenhagens. Seine Arbeit als Experte beim Fernsehsender TV3 will er so bald wie möglich fortsetzen. Gemeinsam mit seinen ehemaligen Teamkollegen Peter Schmeichel und Preben Elkjaer Larsen kommentiert er dort die Champions-League-Spieltage.

In seiner aktiven Zeit spielte der heute 41-Jährige für europäische Top-Klubs wie Bayern München, AC Mailand, AC Florenz und Ajax Amsterdam. Von 1987 bis 1998 bestritt er 82 Länderspiele. Laudrups Bruder Michael ist zurzeit Trainer des spanischen Erstligisten Real Mallorca.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal