Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > 3. Liga >

VfL Osnabrück - Halle: 20 Verletzte bei schweren Krawallen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

20 Verletzte - Polizisten attackiert  

Schlimme Krawalle bei Osnabrück gegen Halle

07.11.2015, 14:55 Uhr | t-online.de

VfL Osnabrück - Halle: 20 Verletzte bei schweren Krawallen. Die Bengalos waren nur der Auftakt der Krawalle beim Spiel Osnabrück gegen Halle.  (Quelle: imago/Osnapix)

Die Bengalos waren nur der Auftakt der Krawalle beim Spiel Osnabrück gegen Halle. (Quelle: Osnapix/imago)

Bei Drittliga-Partie zwischen dem VfL Osnabrück und dem Halleschen FC ist es zu schweren Randalen gekommen. Dabei sind nach Angaben der Polizei 20 Menschen verletzt worden, darunter zwei Beamte.

Zunächst brannten beim 2:0 für den VfL die Fans der Gäste Bengalos ab. Als gegen Ende der Partie vermummte Personen eine Fahne der Osnabrücker klauten, eskalierte die Situation. Die Polizei riegelte daraufhin den Block der Fans aus Halle ab. Dabei wurden die Beamten nach eigenen Angaben massiv geschlagen und getreten.

Ausschreitungen wie lange nicht         

"Es gab Ausschreitungen, die wir in dieser Dimension lange nicht erlebt haben", sagte der Einsatzleiter der Polizei, Alexander Meyer, der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Nach der Partie kam es zu weiteren Zusammenstößen. Diesmal waren die auch die VfL-Anhänger beteiligt. 30 bis 50 Osnabrücker Hooligans griffen außerhalb des Stadions die Polizei an. Dabei werden die Beamten nach eigenen Angaben mit Flaschen beworfen. Die Polizei setzte Schlagstöcke, Pfefferspray und Hunde ein.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal