Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

DFB sucht Präsidenten: Grindel & Koch sind heiße Kandidaten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wer wird neuer DFB-Präsident?  

Alles läuft auf Schatzmeister Grindel hinaus

11.11.2015, 11:11 Uhr | t-online.de, dpa

DFB sucht Präsidenten: Grindel & Koch sind heiße Kandidaten. Reinhard Grindel gehört als Schatzmeister bereits dem DFB-Führungszirkel an. (Quelle: imago/Rust)

Reinhard Grindel gehört als Schatzmeister bereits dem DFB-Führungszirkel an. (Quelle: Rust/imago)

Bei der Suche nach einem neuen Präsidenten beim Deutschen Fußball-Bund hat der derzeitige Schatzmeister Reinhard Grindel offenbar die besten Chancen. Das berichtet "derwesten.de".

Demnach wird die Kandidatur des CDU-Bundestagsabgeordneten von Rainer Koch und Reinhard Rauball unterstützt, die nach dem Rücktritt von Wolfgang Niersbach die DFB-Amtsgeschäfte derzeit übergangsweise ausüben.

Grindel selbst wollte sich nicht in die Karten schauen lassen. "Ich konzentriere mich völlig auf die Aufklärungsarbeit der Vorwürfe im Zusammenhang mit der WM 2006 und beteilige mich nicht an Personalspekulationen", sagte er.

Es gibt schon Kritik

Einer breiten Öffentlichkeit ist der frühere Journalist Grindel nicht bekannt, obwohl der 54-Jährige seit 2002 dem Deutschen Bundestag angehört und sich mit Politik bestens auskennt. Im DFB-Präsidium ist Grindel in seiner Funktion als Schatzmeister seit 2013. Auch das Fußballerische kommt nicht zu kurz: Der gebürtige Hamburger ist Vizepräsident des Niedersächsischen Fußball-Verbandes und Mitglied des Rotenburger SV.

Grindel sitzt zudem als stellvertretender Vorsitzender im Sportausschuss des Deutschen Bundestags und behandelte dort in der vergangenen Woche erstmals den DFB-Skandal. Zuletzt gab es Kritik wegen seiner Beteiligung an der Aufklärung, weil er eine Doppelposition besitzt: Einerseits kann er als Ausschuss-Mitglied Fragen stellen und andererseits als DFB-Funktionär antworten geben.

Auch Koch ist noch ein aussichtsreicher Kandidat

Falls Grindel keine Mehrheit findet, wäre auch Koch ein geeigneter Kandidat. Der Jurist ist Präsident des Bayerischen- und Süddeutschen Fußball-Verbandes und gilt als Mann der Amateure. Er dürfte bei einer Wahl viele Unterstützer haben.

Rauball indes stellt sich nicht zur Wahl und konzentriert sich weiter auf das Amt des Präsidenten bei Borussia Dortmund. Zudem will er 2016 erneut Chef der Deutschen Fußball-Liga werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal