Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Herzrasen >

Spieler erschießt Schiedsrichter auf dem Platz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach Roter Karte  

Spieler erschießt Schiedsrichter auf dem Platz

16.02.2016, 15:58 Uhr | t-online.de, sid

Spieler erschießt Schiedsrichter auf dem Platz. Eine Rote Karte gegen einen Spieler wurde einem Schiedsrichter in Argentinien zum Verhängnis. (Quelle: imago/Laci Perenyi)

Eine Rote Karte gegen einen Spieler wurde einem Schiedsrichter in Argentinien zum Verhängnis. (Quelle: Laci Perenyi/imago)

Schrecklicher Vorfall im argentinischen Cordoba: Bei einem Amateurfußballspiel hat ein Spieler einen Schiedsrichter erschossen, nachdem dieser ihn mit einer Roten Karte wegen einer Tätlichkeit in die Kabine geschickt hatte. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend.

Wie es heißt, soll der Spieler über den Platzverweis sehr wütend und aufgebracht gewesen sein.

Polizei bestätigt den Vorfall

Wenige Minuten, nachdem er das Feld verlassen musste, zückte er eine Waffe aus seinem Rucksack, kehrte auf den Rasen zurück und schoss dreimal auf Referee Cesar Flores.

Ein Polizist bestätigte: "Das alles geschah während des Fußballspiels. Wir kennen noch nicht den genauen Sachverhalt, aber es scheint so, dass der Spieler wütend war, eine Waffe geholt und ihn erschossen hat."

Auch ein Spieler getroffen

Der 48-jährige Unparteiische wurde dabei tödlich in Kopf, Nacken und Brust getroffen. Danach floh der Täter und wird zurzeit von der Polizei gesucht.

Auch ein anderer Spieler namens Walter Zarate wurde bei der Schießerei verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht, sein Zustand soll aber nicht lebensbedrohlich sein.

Vorfall kein Einzelfall

In der Vergangenheit kam es in Argentinien bereits mehrfach zu Gewalttaten bei Fußballspielen. So wurde im vergangenen Jahr das Freundschaftsspiel zwischen Ferro und Tiro Federal abgebrochen, nachdem der Schiedsrichter aufgrund einer Gelben Karte verprügelt wurde.

Beim Freundschaftsspiel der beiden rivalisierten Teams River Plate und Boca Juniors im vergangenen Monat zückte der Unparteiische insgesamt 5 Rote und 9 Gelbe Karten. Auch dort war es zu mehreren Rangeleien und Handgreiflichkeiten gekommen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017