Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2018 >

Joachim Löw verlängert Vertrag als Bundestrainer vorzeitig

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Angriff auf EM-Titel  

Bundestrainer Löw verlängert Vertrag vorzeitig bis 2020

31.10.2016, 13:32 Uhr | dpa, t-online.de

Joachim Löw verlängert Vertrag als Bundestrainer vorzeitig. Daumen hoch: Joachim Löw verlängert seinen Vertrag beim DFB bis 2020. (Quelle: imago)

Daumen hoch: Joachim Löw verlängert seinen Vertrag beim DFB bis 2020. (Quelle: imago)

Nun ist es fix: Bundestrainer Joachim Löw hat seinen Vertrag wie erwartet vorzeitig bis 2020 verlängert. Das teilte der DFB auf einer Pressekonferenz mit. Der Weltmeister-Coach plant mit der Nationalmannschaft noch einmal einen Angriff auf den bislang dreimal knapp verfehlten EM-Titel.

Bislang galt die Arbeitsvereinbarung bis zum WM-Turnier in 20 Monaten in Russland, bei dem Löw mit Manuel Neuer, Mesut Özil und Co. die historische Titelverteidigung schaffen will. "Ich spüre das uneingeschränkte Vertrauen von Seiten des DFB", sagte der 56-Jährige bei einer Pressekonferenz in der Zentrale des Deutsche Fußball-Bundes in Frankfurt am Main und betonte: "Wenn Kopf und Herz gemeinsam 'Ja' sagen, dann gibt es nicht viel zu überlegen."

"Joachim Löw ist der beste Trainer, den wir uns vorstellen können. ich kann bei Joachim Löw keinerlei Abnutzungserscheinungen feststellen", sagte DFB-Präsident Reinhard Grindel. Vor einen erneuten Angriff auf den EM-Titel steht bei Löw aber das Unternehmen "WM-Titelverteidigung" auf der Agenda. "Wir alle wollen bei der WM in Russland den Erfolg von Brasilien bestätigen. Es bereitet mir große Freude, die Mannschaft und die Spieler zu entwickeln, sie an das höchste Level heranzuführen - das spornt mich genauso an, wie einen Titel zu holen", meinte der Bundestrainer.

Löw arbeitet seit 2004 für den DFB, als ihn der damalige neue Bundestrainer Jürgen Klinsmann durchaus überraschend als Assistenten holte. 2006 übernahm Löw von Klinsmann den Job als Bundestrainer, als dieser nach dem Sommermärchen freiwillig aufhörte.

Eine Überraschung ist das neue Arbeitspapier für Löw gerade zu diesem Zeitpunkt nicht mehr. DFB-Chef Grindel hat seine Bewunderung für den Bundestrainer seit seinem Amtsantritt am 15. April immer wieder betont. Schon vor der EM in diesem Sommer wollte er Löw langfristig binden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal