Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Cristiano Ronaldo bestimmt seinen Nachfolger

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Portugal wird in guten Händen sein"  

Cristiano Ronaldo bestimmt seinen Nachfolger

12.06.2017, 19:28 Uhr | BZU, t-online.de

Cristiano Ronaldo bestimmt seinen Nachfolger. Beim Confed Cup will Cristiano Ronaldo mit Portugal den Titel holen. (Quelle: imago/Xinhua)

Beim Confed Cup will Cristiano Ronaldo mit Portugal den Titel holen. (Quelle: Xinhua/imago)

Portugal zählt beim Confed Cup zu den Titelfavoriten, denn mit dabei ist Cristiano Ronaldo. Der 32-jährige Superstar jagt den nächsten Titel seiner Karriere. Viel Zeit hat der Madrilene nämlich nicht mehr. Seinen Nachfolger in der Nationalmannschaft hat Ronaldo jedenfalls schon bestimmt – André Silva.

In einem Interview mit der "Gazzetta dello Sport" schwärmte der Weltfußballer von dem jungen Stürmer: "Wenn ich zurücktrete, wird Portugal in guten Händen sein, denn das Team hat bereits einen tollen Stürmer gefunden: André Silva." Aber das Lob von Ronaldo ist nicht die einzige gute Nachricht für den 21-Jährigen. Für rund 38 Millionen Euro wechselt der Torjäger vom FC Porto zum AC Mailand.

Silva erhält einen Fünfjahresvertrag bei den Rossoneri. Mit insgesamt 21 Toren und acht Vorlagen in 44 Spielen für den FC Porto stellte der Mittelstürmer in der vergangenen Saison seine Qualitäten unter Beweis. Von der U16 bis zur U21 hat Silva alle Junioren-Nationalmannschaften der Portugiesen durchlaufen und feierte im vergangenen September sein Debüt im A-Team. 

Cristiano Ronaldo (l.) und André Silva sollen das portugiesische Sturmduo beim Confed Cup sein. (Quelle: imago/ZUMA Press)Cristiano Ronaldo (l.) und André Silva sollen das portugiesische Sturmduo beim Confed Cup sein. (Quelle: ZUMA Press/imago)

Auch wenn Cristiano Ronaldo noch zwei bis drei gute Jahre vor sich hat, brauchen die Portugiesen dringend einen geeigneten Mittelstürmer. Silva ist ein Allrounder. Mit seinen 1,85 Metern ist der 21-Jährige auch in der Luft stark und bei Standards gefährlich. Physisch behauptet er sich auch gegen robuste Verteidiger und scheut sich nicht davor Verantwortung zu übernehmen. In acht Länderspielen hat er bereits sieben Treffer erzielt. 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017