Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Neuer Investor? Milliardär will 1860 München retten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neuer Investor für die Löwen?  

Dieser Milliardär will 1860 München retten

03.07.2017, 07:27 Uhr | BZU, t-online.de

Neuer Investor? Milliardär will 1860 München retten. Gerhard Mey (l.) will der neue starke Mann bei 1860 München werden. (Quelle: dpa/Sven Hoppe - Screenshot: www.meycapital.com)

Gerhard Mey (l.) will der neue starke Mann bei 1860 München werden. (Quelle: Sven Hoppe - Screenshot: www.meycapital.com/dpa)

Die Talfahrt von 1860 München ist noch nicht vorbei. Während die Saison in der Regionalliga Bayern bereits in zehn Tagen beginnt, sorgt Investor Hasan Ismaik weiter für negative Schlagzeilen. Der Milliardär Gerhard Mey bietet sich dem Verein derweil als Helfer in der Not an, stellt dafür jedoch klare Forderungen. 

Die 50+1-Regel steht Hasan Ismaik im Weg. Sie ist nach Meinung des Jordaniers "eine Scheinregel, die den deutschen Fußball nicht schützt, sondern ihm extrem schadet". Um diese zu überwinden, will er im Notfall sogar bis vor den Europäischen Gerichtshof ziehen. Dabei ist Ismaik bei den Verantwortlichen des Vereins gar nicht mehr erwünscht. Der Investor ist intern sehr umstritten, soll 1860 München verlassen.

Der Münchner Milliardär Gerhard Mey ist bereit, seinem Herzensklub zu helfen und Ismaiks Anteile zu erwerben. "Es wäre sicher nicht das lukrativste Geschäft meines Lebens", sagt Mey, "aber deshalb mache ich das ja nicht. Ich würde bei 1860 aus Leidenschaft einsteigen", sagte er der "Süddeutschen Zeitung".

Einer wie Mateschitz

"Es ist ein unglaubliches Unglück, dass dieser Traditionsklub so unter die Räder geraten ist. Ich will ihn gerne dorthin führen, wo er hingehört, in die Bundesliga. Die Zeit rast. Wir dürfen nicht bummeln und müssen sofort wieder raus aus der Regionalliga." Die Worte von Mey klingen wie eine Kampfansage. Der Geschäftsmann will anpacken, doch noch sind ihm die Hände gebunden. Eine Investition könnte er sich vorstellen, fordert dafür jedoch klarere Strukturen.

"Das Fundament von 1860 ist fantastisch. Nur das, was darauf errichtet wurde, ist es nicht. Wir brauchen ein hochprofessionelles Management mit weiß-blauem Herz", so Mey. Dabei stellt er sich einen Sportchef wie Ralf Rangnick für den Posten vor. Einem Experten, der Ahnung von seinem Handwerk hat und dem der Milliardär blind vertrauen könnte. Ganz so, wie es Leipzig-Mäzen Dietrich Mateschitz handhabt.

Doch um den Verein retten zu können, muss Hasan Ismaik bereit sein, seine Anteile an Mey zu verkaufen. Angesichts der Pläne des Jordaniers könnte dies aber noch dauern.  

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
Mit dieser Mousse sehen Sie in einer Minute perfekt aus
jetzt entdecken bei asambeauty
Shopping
Glamouröse Abend-Outfits für jeden Anlass kaufen!
bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017