Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Donut-Diebstahl von ManUnited-Torhüter de Gea

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Millionär de Gea klaut einen Donut

01.10.2011, 13:43 Uhr | t-online.de

Donut-Diebstahl von ManUnited-Torhüter de Gea. Hat seine Hände eigentlich zum Halten von Fußbällen: David de Gea. (Quelle: imago)

Hat seine Hände eigentlich zum Halten von Fußbällen: David de Gea. (Quelle: imago)

Der Mann verdient umgerechnet 81.500 Euro. Und das pro Woche. Doch auch 4,25 Millionen Euro Jahresgage schützen offenbar vor Diebstahl nicht. David de Gea, Stammtorhüter bei Manchester United, wurde dabei erwischt, wie er in einem Supermarkt in Altrincham bei Manchester die Zeche für einen Donut prellen wollte. Die glasierte Süßware mit dem Loch in der Mitte hatte er zuvor in einem Gang des Lebensmittelgeschäfts verschlungen. Auf dem Weg nach draußen wurde er dann von Sicherheitskräften geschnappt. Der rechtmäßige Kauf dieses "Krispy Kreme Doughnuts" hätte ihn sage und schreibe 1,40 Euro gekostet.

Laut der englischen "Sun" war de Gea mit zwei spanischen Freunden unterwegs, die sich derart auffällig verhielten, dass die Supermarkt-Detektive sie bereits früh über die Videokameras im Geschäft unter die Lupe nahmen. Als de Gea dann den Donut aus dem Frischwaren-Regal entnahm, aß und daraufhin den Laden verlassen wollte, warteten die Sicherheitskräfte bereits auf den 20-jährigen Spanier.

Dreimonatiges Hausverbot für de Gea

Die Polizei wurde wegen dieses Zwischenfalls allerdings nicht gerufen. Vielmehr führten die Detektive der Supermarkt-Kette TESCO den Torhüter in ein Untersuchungszimmer und nahmen ihn dort ins Gebet. Nachdem er für den Schaden aufgekommen war, erhielt er ein dreimonatiges Hausverbot.

Weder der Verein noch Sir Alex Ferguson nahmen zu dem Vorfall Stellung. De Gea gilt als das größte europäische Torhütertalent seiner Altersklasse und war zu Saisonbeginn für 20 Millionen Euro von Atletico Madrid zu den Red Devils gewechselt. Nach einigen schweren Patzern in seinen ersten Spielen für ManUnited hatte er zuletzt mit tollen Paraden auf sich aufmerksam gemacht. Die englische Öffentlichkeit wird nun ganz genau hinschauen, wie gut der Langfinger zukünftig mit seinen Fingern die Bälle zu fangen im Stande ist.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal