Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Russe Dmitri Rybolowlew kauft Mehrheitsanteile des AS Monaco

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Russe Dmitri Rybolowlew kauft Mehrheitsanteile des AS Monaco

27.12.2011, 15:59 Uhr | dpa

Russe Dmitri Rybolowlew kauft Mehrheitsanteile des AS Monaco. Dmitri Rybolowlew hat 66,67 Prozent der AS-Aktien erworben. (Quelle: dpa)

Dmitri Rybolowlew hat 66,67 Prozent der AS-Aktien erworben. (Quelle: dpa)

Der nächste reiche Russe steigt ins Fußballgeschäft ein. Dmitri Rybolowlew hat über die Weihnachtsfeiertage die Mehrheitsanteile des AS Monaco erworben. Der russische Düngemittel-Milliardär will den Traditionsklub, der derzeit auf dem letzten Platz der zweiten französischen Liga steht, mit seinem Geld vor dem Absturz in die Drittklassigkeit bewahren. 100 Millionen Euro sollen in den nächsten vier Jahren in das monegassische Team gepumpt werden. Bereits im Winter soll Papa Diawara als Verstärkung kommen.

Wie der Champions-League-Finalist von 2004 auf seiner Homepage bekannt gab, erwarb Rybolowlew 66,67 Prozent der AS-Aktien. Dem neuen Verwaltungsrat gehört unter anderen Rybolowlews Tochter Jekaterina (23) an, die zuletzt 88 Millionen US-Dollar für das teuerste Appartement in der Geschichte New Yorks ausgegeben und damit für Schlagzeilen gesorgt hatte.

Erste Investition in neuen Stürmer

Nach Medienberichten unterbreitete der AS Monaco inzwischen ein Angebot für Papa Diawara vor. Der Senegalese in Diensten des portugisischen Klubs Maritimo Funchal erzielte in der laufenden Saison in 13 Spielen neun Tore und ist damit der derzeit beste Torschütze der portugiesischen Liga.

Fürst Albert II spricht von neuer Ära

Der Verkauf des Klubs sei unvermeidlich gewesen, da die Anforderungen des modernen Fußballs nicht nur Monaco, sondern sehr viele Klubs vor finanzielle Problemen stellten, meinte unterdessen Fürst Albert II. Der Prinz, der als berühmtester Monaco-Fan gilt, versicherte, eine "neue Ära des für Monaco so teuren" Klubs beginne. Mit nur einem Sieg aus 18 Spielen ist der Champions-League-Finalist von 2004 derzeit das Schlusslicht der Ligue 2.

Der sechste Russe im Fußballgeschäft

Nach Roman Abramowitsch (2007: FC Chelsea), Alischer Usmanow (2007: FC Arsenal), Juri Korablin (2011: SSC Venedig), Bulat Tschagajew (2011: Xamax Neuchatel) und Wladimir Antonow (2011: Portsmouth), ist Rybolowlew der sechste Russe, der sein Geld im Profifußball investiert. Mit einem geschätzten Vermögen von 9,5 Milliarden US-Dollar (knapp sieben Mrd. Euro) wird der 45-Jährige in der jüngsten Forbes-Liste der reichsten Menschen der Welt an 93. Stelle geführt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal