Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Zlatan Ibrahimovic: PSG-Stürmer will Hotel kaufen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Großkotz Ibrahimovic: Dann kaufe ich eben das Hotel

19.09.2012, 10:34 Uhr | dpa, t-online.de

Zlatan Ibrahimovic: PSG-Stürmer will Hotel kaufen. Ibrahimovic in Paris: Dass er sich in der schönen Stadt an der Seine wohlfühlt, dazu trägt bestimmt auch sein fürstliches Salär bei (Quelle: Reuters)

Ibrahimovic in Paris: Dass er sich in der schönen Stadt an der Seine wohlfühlt, dazu trägt bestimmt auch sein fürstliches Salär bei. (Quelle: Reuters)

Als bescheiden ist Schweden-Superstar Zlatan Ibrahimovic nicht gerade bekannt. Neuer Beweis: Sollte der 30-jährige Stürmer von Paris St. Germain in seiner neuen Heimat Paris keine angemessene Wohnung finden, dann kauft er sich halt einfach das Hotel, in dem er gerade residiert.

So prahlte er zumindest zur Begrüßung in der französischen Sportzeitung "L'Equipe". Das Zitat im O-Ton: "Wir suchen eine Wohnung. Aber wenn wir nichts finden, dann werde ich vielleicht das Hotel kaufen." Offenbar fühlt er sich dort sehr wohl.

Pariser Luxushotel "Le Bristol" (Quelle: imago)Edler Schuppen: Das Fünf-Sterne-Luxus-Hotel "Le Bristol" liegt in der eleganten Gegend von Paris, in der es sonst vor allem um Mode und Kunst geht. (Quelle: imago) Kein Wunder: Bei seiner Unterkunft handelt es sich um den schmucken Fünf-Sterne-Palast "Le Bristol"; das Luxushotel liegt in der eleganten Pariser Mode- und Künstler-Gegend, keine 500 Meter von den Champs-Elysée entfernt. 3000 Euro soll der Schwede pro Nacht dort für seine schöne Suite zahlen; das ganze Hotel hat 188 Zimmer - also bestimmt kein Schnäppchen.

Ibrahimovic schreibt CL-Geschichte

In der Champions League hat der exzentrische Stürmer derweil Geschichte geschrieben. Nach seinem Tor für PSG ist der Schwede der erste Fußball-Profi, der für insgesamt sechs Vereine in der Königsklasse schon traf. Auch zu seinen Zeiten bei Ajax Amsterdam, Juventus Turin, Inter Mailand, dem FC Barcelona und dem AC Mailand war Ibrahimovic bereits erfolgreich gewesen.

Beim 4:1-Sieg am Dienstagabend zum Auftakt der Gruppenphase über Dynamo Kiew hatte er per Foulelfmeter das 1:0 für Paris St. Germain erzielt. Ibrahimovic war erst im Sommer vom AC Mailand für 21 Millionen Euro zu Paris St. Germain gewechselt. Dort soll er jetzt ein geschätztes Nettogehalt von 14,5 Millionen Euro pro Jahr verdienen.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal