Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Rapid Wien: Anhänger mauern Geschäftsstelle zu

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rapid-Manager Werner Kuhn "darf nicht hinein"

28.04.2013, 15:01 Uhr | dpa, t-online.de

Rapid Wien: Anhänger mauern Geschäftsstelle zu. Klare Botschaft der Rapid-Fans an die Vereinsführung: Manager Kuhn soll gehen. (Quelle: imago/GEPA Pictures)

Klare Botschaft der Rapid-Fans an die Vereinsführung: Manager Kuhn soll gehen. (Quelle: GEPA Pictures/imago)

Besonders einfallsreich haben Anhänger des österreichischen Fußball-Meisters Rapid Wien ihrem Unmut über die sportliche Krise des Klubs Luft verschafft. Die Fans mauerten in der Nacht zum Samstag mit einer knapp zwei Meter hohen Wand den Eingang der Geschäftsstelle zu. An der Mauer hing ein Bild von Manager Werner Kuhn mit der Aufschrift "Ich darf nicht hinein!".

Kuhn steht wie Präsident Rudolf Edlinger beim Traditionsverein, der mit großem Rückstand auf Stadtrivale Austria und RB Salzburg auf Platz drei liegt, seit Wochen in der Kritik. Zuvor hatten die Anhänger bereits mit Stimmungsboykotten, Transparenten und einem unrühmlichen Platzsturm für Ärger gesorgt. Die Mauer wurde nach der Aktion wieder abgebaut.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rätsel der Woche 
Lassen Sie sich bei dieser Aufgabe nicht täuschen

Verblüffendes Cowboy-Rätsel: Die Lösung könnte Sie überraschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal