Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Real Madrid: Gareth Bale soll doch keinen Bandscheibenvorfall haben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

100-Millionen-Mann "nur leicht" verletzt?  

Real dementiert "ernste Verletzung" von Gareth Bale

12.10.2013, 14:12 Uhr | t-online.de, dpa, sid

Real Madrid: Gareth Bale soll doch keinen Bandscheibenvorfall haben . Real-Neuzugang Gareth Bale beim Liga-Duell gegen Atletico Madrid im September 2013.  (Quelle: imago/Marca)

Real-Neuzugang Gareth Bale beim Liga-Duell gegen Atletico Madrid im September 2013. (Quelle: Marca/imago)

Doch keine lange Zwangspause? Der körperliche Zustand von Real Madrids 100-Millionen-Neuzugang Gareth Bale sorgt in Spanien für immer mehr Unruhe. Der spanische Rekordmeister dementierte nun Medienberichte, wonach Bale unter einem Bandscheibenvorfall leide, räumte aber Rückenprobleme des Walisers ein.

Die vom spanischen Sportblatt "Marca" am Samstag veröffentlichte Information sei "rundweg falsch". Der 24-jährige offensive Mittelfeldspieler leide vielmehr an einer kleinen chronischen Diskusverlagerung, die bei Fußballprofis "sehr häufig" vorkomme und die der normalen Ausübung des Berufs auf keinen Fall im Wege stehe, hieß es.

Bale: keine Probleme am Rücken

Die "Marca" hatte berichtet, die Real-Ärzte hätten bei Bale bereits beim obligatorischen Medizincheck vor dessen Verpflichtung im September ernste Rückenprobleme festgestellt. Diese bereiteten dem Waliser zunächst keine Schmerzen und hielten ihn auch nicht von künftigen Einsätzen ab. Der 24-jährige Bale soll der Zeitung zufolge versichert haben, noch nie Probleme in diesem Bereich gehabt zu haben.

Diejenigen, die die Ergebnisse der damaligen Untersuchung gesehen hätten, wüssten aber allzu gut, so das gewöhnlich sehr gut informierte Blatt, dass man jederzeit ein echtes Problem mit dem Spieler bekommen könne.

WM-Qualifikation: Bale nicht im Kader

Bale war in der Sommerpause für die Rekordsumme von 100 Millionen Euro von Tottenham Hotspur zu Real gewechselt. Wegen einer hartnäckigen Oberschenkelverletzung gehörte der 24-Jährige nicht zum Aufgebot der Waliser beim 1:0-Sieg am Freitag im bedeutungslosen WM-Qualifikationsspiel gegen Mazedonien. Bale wird auch am Dienstag in der Partie gegen WM-Teilnehmer und Gruppensieger Belgien fehlen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017