Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Deniz Naki: Vertragsauflösung bei Genclerbirligi Ankara

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vertragsauflösung nach tätlichem Angriff  

Deniz Naki: "Bin froh, wenn ich wieder in Deutschland bin"

05.11.2014, 08:58 Uhr | sid, t-online.de

Deniz Naki: Vertragsauflösung bei Genclerbirligi Ankara. Ex-Paderborn-Stürmer Deniz Naki im September 2013 beim Zweitliga-Duell gegen seinen früheren Klub FC St. Pauli. (Quelle: imago/Objectivo)

Ex-Paderborn-Stürmer Deniz Naki im September 2013 beim Zweitliga-Duell gegen seinen früheren Klub FC St. Pauli. (Quelle: Objectivo/imago)

Der frühere deutsche U21-Nationalspieler Deniz Naki hat der türkischen Süper Lig nach nur 16 Monaten wieder den Rücken gekehrt. "Ich habe meinen Vertrag bei Genclerbirligi Ankara aufgelöst. Wir haben uns im Guten getrennt. Ich bin jetzt aber froh, wenn ich wieder in Deutschland bin", sagte der Ex-Profi des SC Paderborn sowie des ehemaligen Bundesligisten FC St. Pauli.

Zuvor hatte der 25-Jährige der "Bild"-Zeitung berichtet, er sei am vergangenen Sonntag von "drei Typen in einer Seitenstraße angemacht" worden. "Ich solle mich verpissen, der Klub braucht solche wie mich nicht." Anschließend sei es zu körperlichen Angriffen seitens der Unbekannten gekommen, bei denen sich Naki leichte Verletzungen unterhalb des Auges und an der Hand zuzog.

Naki: "Ich fühle mich hier nicht mehr sicher"

Das Thema Süper Lig sei für Naki nun abgehakt. "Ich konnte mich wehren. Es waren nur Fäuste – aber irgendwann kriegst du ein Messer. Das Maß ist voll – ich fühle mich hier nicht mehr sicher", sagte der Mittelstürmer, dessen Kontrakt ursprünglich bis 2016 lief. "Es macht keinen Sinn mehr für mich, hier zu sein. Die Nummer macht mich kaputt."

Naki führt Attacke auf politische Äußerungen zurück

Naki ist alevitisch-kurdischer Abstammung, wurde in der nordrhein-westfälischen Stadt Düren geboren und hat einen deutschen sowie einen türkischen Pass. Auf seiner Facebook-Seite protestierte er mehrfach gegen den IS-Terror in Syrien. Daher führt er den Angriff in Ankara auf seine politischen Äußerungen zurück.

Naki spielte von 2009 bis 2012 beim heutigen Zweitligisten FC St. Pauli und wechselte 2013 vom SC Paderborn in die Türkei. 2008 wurde er mit der deutschen U19 Europameister. Nun sucht der ablösefreie Angreifer einen neuen Verein. Doch vorerst will er bei seiner Familie, die in Düren lebt, Kraft sammeln.




Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal