Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Akinfenwa: Gegen "The Beast" aus Wimbledon ist Wiese ein Hänfling

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stürmer Akinfenwa wiegt 100 Kilo  

Gegen "The Beast" ist Tim Wiese ein Hänfling

06.01.2015, 09:10 Uhr | t-online.de

Akinfenwa: Gegen "The Beast" aus Wimbledon ist Wiese ein Hänfling. "Beast Mode": Adebayo Akinfenwa hat eine Statur, die im Weltfußball ihresgleichen sucht. (Quelle: imago/dpa)

"Beast Mode": Adebayo Akinfenwa hat eine Statur, die im Weltfußball ihresgleichen sucht. (Quelle: dpa/imago)

Gestatten, Adebayo Akinfenwa! Der Stürmer des AFC Wimbledon, der 2015 im FA Cup gegen den FC Liverpool (1:2) den zwischenzeitlichen Ausgleich für den Londoner Viertligisten erzielte, lässt selbst die jüngsten Bodybuilding-Ergebnisse von Tim Wiese hinter sich. Bei einer Körpergröße von lediglich 1,80 Meter bringt der Mann, den sie auf der Insel "The Beast" nennen, ein Kampfgewicht von über 100 Kilo auf die Waage. Schon lange ist er bekannt als "der stärkste Fußballer der Welt".

In den unteren Ligen des englischen Fußballs ist Akinfenwa ein Star. In den letzten zehn Jahren spielte er für sieben verschiedene Vereine, ehe er im Sommer 2014 zum AFC Wimbledon wechselte.

Zidane-Trick und Körpereinsatz

Dabei ist der bullige Engländer mit nigerianischen Wurzeln keineswegs völlig ungelenk. So ließ er im Spiel gegen Liverpool in einer Szene gleich zwei LFC-Stars mit einer sehenswerten Pirouette à la Zinedine Zidane stehen - und wurde dafür bei Twitter umgehend gefeiert. Und auch konditionell reichte es für 90 Minuten.

Seinen Treffer erzielte er dann aber doch mit viel Körpereinsatz und Gestocher nach einem Eckball. Dass die Liverpool-Legende Steven Gerrard mit einem Doppelpack das Drittrunden-Spiel des diesjährigen englischen Pokals schließlich zu Gunsten der Reds entschied, kümmerte die Akinfenwa-Fangemeinde weniger.

"Nur wenige Fußballer, die es mit mir aufnehmen können"

"Ich weiß, dass ich ein starker Junge bin", sagte er einst. "Ich glaube, dass es nur wenige Fußballer gibt, die es mit mir aufnehmen können." Im weltweit meistverkauften Fußball-Videospiel "FIFA" ist der 32-Jährige statistisch der kräftigste Spieler der Welt, was ihm ebenfalls einige Berühmtheit verschaffte. Bei der Präsentation der neusten Auflage im September wurde Akinfenwa persönlich als Stargast eingeladen.

Den Rummel um seine Person vermarktet der Hobby-Bodybuilder, der angeblich bis zu 180 Kilo beim Bankdrücken stemmt, mittlerweile durchaus geschickt. In seinem eigenen Online-Shop verkauft er Kleidung mit dem Schriftzug "Beast Mode ON" (Biest-Modus eingeschaltet). Bis vor einiger Zeit gab es unter Akinfenwas Führung auch noch die Marke "HaHa!", mit der er auf die Spötter anspielte, die ihm in seiner Jugend nicht zugetraut hatten, es zu einem hochklassigen Fußballer zu bringen.

"Grenzen überwinden, die andere setzen"

"Im 'Beast Mode' geht es darum, an sich zu glauben und die Grenzen zu überwinden, die andere einem setzen", sagte Akinfenwa einst in einem Interview mit dem Magazin "11Freunde". "Ich lebe das vor. Niemand hätte jemals geglaubt, dass ich Fußballprofi werde, und nun stehe ich schon seit über zehn Jahre unter Vertrag. Ich will den Leuten zeigen, dass alles möglich ist, wenn man an sich glaubt."

Die Frage, wer sich nach Abpfiff des englischen Pokalklassikers das Trikot von Liverpools Ikone Gerrard erkämpfte, scheint daher beinahe überflüssig. Akinfenwa ist seit seiner Kindheit Fan der Reds.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal