Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

James Rodriguez fällt bei Real Madrid nach Fußbruch lange aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rund acht Wochen Pause  

Real-Star James Rodriguez bricht sich den Mittelfuß

05.02.2015, 11:52 Uhr | t-online.de, sid, dpa

James Rodriguez fällt bei Real Madrid nach Fußbruch lange aus. WM-Torschützenkönig James Rodriguez steht Real Madrid mindestens acht Wochen nicht zur Verfügung. (Quelle: imago/Marca)

WM-Torschützenkönig James Rodriguez steht Real Madrid mindestens acht Wochen nicht zur Verfügung. (Quelle: Marca/imago)

Champions-League-Sieger Real Madrid muss rund acht Wochen auf seinen kolumbianischen Offensivstar James Rodriguez verzichten. Der WM-Torschützenkönig brach sich nach Vereinsangaben im Punktspiel gegen den FC Sevilla (2:1) den rechten Mittelfuß und muss sich einer Operation unterziehen.

Rodriguez war nach einem Pass von einem seiner Mitspieler im Rasen hängengeblieben und umgeknickt. Daraufhin humpelte er in Richtung Reservebank. Für den 80-Millionen-Euro-Mann war die Partie nach einer kurzen Behandlungspause somit kurz vor der Halbzeitpause beendet.

Der 23-Jährige hatte den Tabellenführer der Primera Division zuvor in der 12. Minute per Flugkopfball in Führung gebracht. Der WM-Star wird damit unter anderem beide Achtelfinals der Königsklasse und das möglicherweise vorentscheidende Meisterschaftsspiel gegen den FC Barcelona am 22. März verpassen.

Alle Highlights im Video 
Real Madrid tut sich gegen Sevilla schwer

Toni Kroos und Sami Khedira spielen von Beginn an durch, Ronaldo muss passen. Video

Auch Ramos verletzt - Rückkehr von Ronaldo

Neben dem Kolumbianer verletzte sich in der Partie auch Verteidiger Sergio Ramos. Der spanische Nationalspieler zog sich laut Angaben der Sportzeitung "Marca" eine Muskelverletzung zu und fehlt den Königlichen wohl drei Wochen. Damit findet das Derby gegen Atletico Madrid am kommenden Wochenende ohne das Star-Duo statt.

Allerdings kann Real dann wieder auf Cristiano Ronaldo zurückgreifen, der seine Sperre von zwei Spielen mittlerweile abgesessen hat.

Sorgen um Sevillas Beto

Auch Sevilla verlor in der hart umkämpften Partie einen Spieler aufgrund einer Verletzung: Torhüter Beto kugelte sich bei einer Rettungstat gegen Real-Stürmer Karim Benzema die linke Schulter aus und erlitt bei dem Zusammenprall eine Gehirnerschütterung. Das berichtet die spanische Zeitung "Marca". Der Schlussmann blieb nach der unglücklichen Aktion in der 33. Minute regungslos liegen und musste minutenlang behandelt werden. Mit einer angelegten Halskrause wurde er vom Feld getragen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal