Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Bastian Schweinsteiger gibt erstes Interview in den USA

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Habe nie an mir gezweifelt"  

Schweinsteiger über seine schwere Zeit in Manchester

29.03.2017, 14:54 Uhr | Pierre Schober

Bastian Schweinsteiger gibt erstes Interview in den USA. Bastian Schweinsteiger (r.) bei seiner Ankunft in Chicago (Quelle: dpa)

Bastian Schweinsteiger (r.) bei seiner Ankunft in Chicago (Quelle: dpa)

Bastian Schweinsteiger ist "on fire", Feuer und Flamme, richtig heiß. Kurz: er brennt auf sein MLS-Debüt für Chicago Fire. Bereits am Samstag könnte er gegen Montreal Impact erstmals für seinen neuen Klub auf dem Platz stehen.

Schweinsteiger strotzt vor Selbstbewusstsein. "Ich habe niemals an meinen Qualitäten gezweifelt. Ich bin Fußballer. Ich mag es, zu gewinnen. Und ich bin es gewohnt, eine Menge zu gewinnen", zitiert ihn die "New York Times". Seine Lust auf Fußball ist ungebrochen, obwohl die Saison bei Manchester United für ihn unbefriedigend verlaufend ist. Schweinsteiger: "Selbst, als ich alleine trainieren musste, habe ich es geliebt, auf dem Platz zu stehen, auf dem Trainingsgelände zu sein."

Situation bei Manchester war ein Charaktertest

Gehadert hat er mit der Situation nicht. "Es war ein Charaktertest", blickt Schweinsteiger ohne Groll zurück. Ihm war wichtig, dass er noch einmal die Chance bekam, sich aktiv auf dem Platz von den Fans zu verabschieden. Bei seinem Comeback im League Cup gegen West Ham United (3:1) wird er von den Fans mit Standing Ovations gefeiert. Danach kommte er noch zweimal im FA Cup und einmal in der Europa League zum Einsatz.

Große Stücke hält er von seinem neuen Trainer Veljko Paunovic. Der Serbe spielt 2004/05 in der Bundesliga für Hannover 96. Schweinsteiger: "Er erinnert mich an Pep Guardioa. In der Art und Weise, wie er sein Team spielen lassen will und von seiner Spielidee. Ich war sehr beeindruckt."

In den letzten beiden Spielzeiten war Chicago das schlechteste Team der MLS. In dieser Saison soll aber die Qualifikation für die Playoffs erreicht werden. Dafür reicht im Osten der 6. Platz. Doch die Konkurrenz ist stark. Zu den härtesten Konkurrenten gehören unter anderem Orlando City SC, der Klub von Ex-Weltfußballer Kaká, und New York City FC, wo Andrea Pirlo und David Villa unter Vertrag stehen. 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017