Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

WM-Qualifikation: Eklat-Saudi-Arabiens Fussballer ignorieren Schweigeminute

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Länderspiel in Australien  

Saudische Nationalspieler irritieren mit Verhalten bei Schweigeminute

09.06.2017, 10:36 Uhr | dpa

WM-Qualifikation: Eklat-Saudi-Arabiens Fussballer ignorieren Schweigeminute. Die Schweigeminute während des Länderspiels in Adelaide. (Quelle: Reuters/REUTERS/David Gray)

Die Schweigeminute während des Länderspiels in Adelaide. (Quelle: REUTERS/David Gray/Reuters)

Eklat während des Länderspiels Australien gegen Saudi-Arabien: Während einer Schweigeminute für die Opfer der jüngsten Terrorattacke in London setzten saudi-arabische Spieler ihr Aufwärmprogramm fort.

Während die australische Startelf nebeneinander am Mittelkreis Aufstellung genommen hatte und der Terroropfer gedachte, beschäftigten sich die einige Gäste-Profis mit Lockerungsübungen. Andere hielten allerdings mit hinter dem Rücken verschränkten Armen inne.

Pfiffe und Buhrufe von den Rängen

Der "Sydney Morning Herald" zitierte den australischen Fußball-Verband (FFA), dass die Saudis sich bereit erklärt hätten, der Toten zu gedenken, aber in ihrer eigenen kulturellen Art und Weise. Eine Schweigeminute stünde "nicht im Einklang mit ihrer Kultur", hätten Team-Offizielle der FFA mitgeteilt.

Die Zuschauer im Adelaide Oval quittierten das Verhalten der saudi-arabischen Mannschaft mit Pfiffen und Buhrufen. Zunächst blieb unklar, ob das Gäste-Team absichtlich die Schweigeminute missachtete oder nur nicht rechtzeitig über die geplante Aktion informiert worden war.

Knapper 3:2-Erfolg für Australien

Deutschlands Confed-Cup-Vorrundengegner Australien gewann die Begegnung mit 3:2 (2:2). Tomi Juric (7. Minute/36.) und Tom Rogic (64.) erzielten die Tore für die nicht überzeugenden Gastgeber.

Salem Al-Dawsari (23.) und Mohammed Al Sahlawi (45.+2) waren für Saudi-Arabien erfolgreich. In Asiens WM-Qualifikation liegt Australien damit gleichauf mit Spitzenreiter Japan und Saudi-Arabien mit 16 Punkten auf Rang drei.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fern- sehen und 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017