Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: Klub-Präsident verteidigt Skandal-Trainer Duschebajew

...

Nach "Tiefschlag"  

Präsident verteidigt Skandal-Trainer Duschebajew

25.03.2014, 10:45 Uhr | sid

Handball: Klub-Präsident verteidigt Skandal-Trainer Duschebajew. Talant Duschebajew beim Spiel gegen die Rhein-Neckar Löwen. (Quelle: imago/Oliver Ruhnke)

Talant Duschebajew beim Spiel gegen die Rhein-Neckar Löwen. (Quelle: Oliver Ruhnke/imago)

Rückendeckung für Talant Duschebajew: Der Coach von KS Vive Kielce ist nach seinem Ausraster vom Präsidenten des polnischen Handball-Klubs in Schutz genommen worden. Der einstige Welthandballer Duschebajew soll Trainer Gudmundur Gudmundsson von den Rhein-Neckar Löwen nach dem Hinspiel im Champions-League-Achtelfinale am vergangenen Wochenende (32:28) bei einer Auseinandersetzung in den Unterleib geschlagen haben.

"Wenn die Löwen uns etwas anhaben wollen, werden wir uns verteidigen. Sie sollten sich aber erst einmal um ihren eigenen Trainer kümmern. Wissen Sie: Ich habe in meinem Berufsleben eines gelernt: Wenn zwei sich streiten, ist selten nur einer schuldig", sagte Kielce-Präsident Bertus Servaas dem "Mannheimer Morgen".

Bundesliga-Geschäftsführer Frank Bohmann erklärte indes der "Sport Bild", dass er eine "drakonische Strafe" für Duschebajew erwarte. Die Löwen fordern vom europäischen Verband EHF eine Sanktion gegen den Coach.

"Es war eine Rangelei"

Die Szene kann der Tabellenzweite der Bundesliga durch Fernsehbilder belegen. Duschebajew und der Isländer Gudmundsson waren unmittelbar nach dem Schlusspfiff aneinandergeraten. Servaas stand daneben und wollte die Streithähne trennen.

"Ich weiß nicht genau, was passiert ist. Es war eine Rangelei, aber einen Schlag habe ich nicht gesehen", sagte Servaas und brachte eine andere Variante ins Spiel. Der niederländische Unternehmer geht nach eigenen Angaben zudem dem Vorwurf seines Trainers nach, dass Gudmundsson während der Begegnung Duschebajew mit einer obszönen Geste beleidigt haben soll.


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliche Nachtwäsche: ver- spielt, verführerisch & sexy
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018