Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball-EM 2016: Fakten zu Deutschland gegen Dänemark

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Das müssen Sie wissen  

Fakten zum Entscheidungsspiel gegen Dänemark

27.01.2016, 17:37 Uhr | t-online.de

Handball-EM 2016: Fakten zu Deutschland gegen Dänemark. DHB-Trainer Dagur Sigurdsson geht angriffslustig ins entscheidende Hauptrundenspiel. (Quelle: imago/Contrast)

DHB-Trainer Dagur Sigurdsson geht angriffslustig ins entscheidende Hauptrundenspiel. (Quelle: Contrast/imago)

Die deutsche Nationalmannschaft steht mit einem Bein im Halbfinale – und mit dem anderen draußen. Denn Deutschlands letztes Spiel in Gruppe 2 ist faktisch ein K.o.-Spiel, gegen Dänemark (ab 18.00 Uhr im t-online.de Live-Ticker) hilft nur ein Sieg zum sicheren Weiterkommen. Wir verraten, was Sie für das Entscheidungsspiel wissen müssen.

Die Ausgangslage ist klar: Gewinnen Deutschlands Handballer, kommen sie weiter. Bei Unentschieden oder Niederlage beginnt das Zittern. Denn dann ist das DHB-Team vom Ergebnis des Spiels Spanien gegen Russland abhängig. Gewinnen die favorisierten Spanier, wäre Deutschland ausgeschieden.

Wie gut ist der Gegner?

Dänemark ist im Handball eine Macht, die Mannschaft spielt regelmäßig eine wichtige Rolle bei großen Turnieren und ist einer der Top-Favoriten dieser EM. Dänemark wurde 2008 und 2012 Europameister und stand 2014 im Endspiel. Bei den Weltmeisterschaften 2011 und 2013 holten sie jeweils Silber. Die Erfolgsliste der Deutschen ist in jüngster Vergangenheit deutlich kürzer, der letzte Erfolg war der WM-Titel 2007, danach stand die Mannschaft nicht mehr auf dem Siegertreppchen – Vorteil Dänemark.

Wer ist besser in Form?

Die Dänen beeindruckten bei ihrem deutlichen Sieg gegen die Spanier, gegen die Deutschland kaum eine Chance hatte. Doch gegen Schweden reichte es für die Dänen nur zu einem Remis, während Deutschland diesen Vergleich für sich entschied. Das gestrige Schweden-Spiel könnte den Dänen auch noch in den Knochen hängen, der Sieg der Deutschen gegen Russland ist dagegen drei Tage her. Außerdem ist die deutsche Mannschaft im Schnitt jünger – Vorteil Deutschland.

Wer sind die Top-Spieler?

Mit Kapitän Steffen Weinhold fällt einer der Leistungsträger der Deutschen verletzt aus, zudem muss auch Rückraumspieler Christian Dissinger verletzt passen. Ein Leistungsträger ist Rechtsaußen Tobias Reichmann, der in Top-Form sein muss. Prunkstück ist die deutsche Abwehrreihe. Um etwas zu holen, muss sie glänzen, dabei sind auch die Torhüter Andreas Wolff und Carsten Lichtlein von großer Bedeutung. Lichtlein hält jeden zweiten Siebenmeter. Bei den Dänen läuft viel über Jesper Noddesbo, auch Michael Damgaard ist gefährlich. Der Superstar ist aber Mikkel Hansen. Entscheidender Nachteil für Deutschland: der Ausfall von Weinhold – Vorteil Dänemark.

Wie gut ist die dänische Mannschaft?

Die Dänen könnten zwar auf der Torhüterposition schwächer besetzt sein, doch insgesamt ist die dänische Mannschaft auf fast allen Positionen mit Weltklasse-Handballern gespickt. Auch von der Bank kommen bei den Dänen Spitzenspieler – Vorteil Dänemark.

Wie wichtig sind die Trainer?

Die Trainer spielen sowohl für die Taktik als auch bei der Motivation eine herausragende Rolle. Mit Dagur Sigurdsson auf der deutschen und Gudmundur Gudmundsson auf der dänischen Seite stehen sich zwei Isländer gegenüber. Beide Trainer können eine lange Erfolgsliste vorweisen und sind in der Lage, ein Team zum Titel zu führen. Für Sigurdsson spricht, dass Deutschland seit seinem Amtsantritt auf einer Erfolgswelle schwimmt und er die Mannschaft in den entscheidenden Momenten mitreißen kann. Kurt Klühspieß, Weltmeister von 1976, traut dieser Mannschaft im Interview mit t-online.de deshalb alles zu – Vorteil Deutschland.

Wo wird gespielt?

Das Spiel findet wie alle anderen Gruppenspiele in Breslau statt. Ein Heimvorteil für die Deutschen entsteht dadurch nicht. Das Schiedsrichtergespann kommt aus Tschechien – Einstand.

Wer ist Favorit?

Geht es nach den Wettquoten, gewinnt Dänemark. Unsere Nachbarn im Norden werden bei einer Wettquote von 5,0 Europameister – Deutschlands Quote steht bei 27,0. Für einen deutschen Sieg heute gibt es eine Quote von 5:1, wer auf Dänemark setzt, erhält nur 1,30 für einen Euro. Für ein Unentschieden gibt es den elffachen Einsatz zurück – Vorteil Dänemark.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal