Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Handball >

Handball: SG Flensburg-Handewitt scheitert in Kielce

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fragwürdige Schiri-Entscheidungen  

Handball: Flensburg scheitert mit viel Pech in Kielce

28.04.2016, 11:09 Uhr | sid, t-online.de

Handball: SG Flensburg-Handewitt scheitert in Kielce. Für Flensburg (hier Thomas Mogensen, dunkles Trikot) ist im Viertelfinale Endstation.  (Quelle: imago/Newspix)

Für Flensburg (hier Thomas Mogensen, dunkles Trikot) ist im Viertelfinale Endstation. (Quelle: Newspix/imago)

Die SG Flensburg-Handewitt ist im Viertelfinale der Champions League gescheitert. Der deutsche Pokalsieger unterlag im Rückspiel beim polnischen Meister KS Vive Kielce nach einem Handball-Krimi 28:29 (13:14). Damit verpasste Flensburg nach dem 28:28 im Hinspiel die Teilnahme am Final-Four-Turnier in Köln Ende Mai.

Die deutschen Hoffnungen in der Königsklasse ruhen nun auf Rekordmeister THW Kiel, der am Samstag nach einem 29:24-Hinspielerfolg bei Titelverteidiger FC Barcelona gastiert.

Oft Überzahl für die Gastgeber

Im Hexenkessel von Kielce unterlag Flensburg trotz einer starken Leistung von Torhüter Mattias Andersson. Kielce mit Europameister Tobias Reichmann profitierte von einigen fragwürdigen Entscheidungen der französischen Schiedsrichter, die den Gastgebern häufig Überzahlsituationen ermöglichten.

In der letzten Sekunde verweigerten die Schiedsrichter der SG einen Siebenmeter, ein 29:29 hätte zum Weiterkommen gereicht.

"Das tut weh"

"Das tut weh. Wir sind enttäuscht. Wir haben sehr gekämpft und dann passiert so etwas", sagte SG-Trainer Ljubomir Vranjes mit Blick auf die umstrittenen Entscheidungen bei Sky: "Wir waren besser heute. Ich bin stolz auf meine Mannschaft."

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit setzte sich Kielce in der 40. Minute auf 19:16 ab, doch die Gäste glichen wieder aus (21:21/45. Minute). Beim 26:25 (54.) ging das Team von Vranjes nach längerer Zeit sogar in Führung, doch in einer hektischen Schlussphase hatten die Gastgeber das glücklichere Ende für sich.

Pokalendrunde am Wochenende

Flensburg ist bereits am Wochenende beim Final Four um den DHB-Pokal in Hamburg wieder gefordert. Im Halbfinale trifft die SG am Samstag auf den Bundesliga-Spitzenreiter Rhein-Neckar Löwen.

Unterdessen hat Frisch Auf Göppingen das Final Four im EHF-Cup erreicht. Göppingen verlor zwar das Viertelfinal-Rückspiel beim Ligakonkurrenten SC Magdeburg mit 27:29 (13:17), doch der 31:25-Hinspielerfolg reichte den Gästen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Keine Werkstattkosten 
Ultimativer Trick: Delle in Stoßstange reparieren

Der Mann kippt kochendes Wasser über die betroffene Stelle. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Angesagte Markenschuhe für die kalte Jahreszeit

Warme Damenschuhe: Stiefel, Stiefeletten und vieles mehr von Topmarken. auf otto.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal