Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Schwimmen: Verfahren gegen Bundestrainer eingestellt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Verfahren gegen Lurz eingestellt

21.01.2011, 09:40 Uhr | sid, dpa, dpa, sid

Schwimmen: Verfahren gegen Bundestrainer eingestellt. Gegen Schwimm-Bundestrainer Stefan Lurz wird nicht mehr ermittelt. (Foto: imago)

Gegen Schwimm-Bundestrainer Stefan Lurz wird nicht mehr ermittelt. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Die Staatsanwaltschaft Würzburg hat das Ermittlungsverfahren gegen Schwimmtrainer Stefan Lurz wegen sexuellen Missbrauchs und Vergewaltigung einer minderjährigen Athletin eingestellt. Das gaben beide Parteien in einer Pressemitteilung bekannt. "Die Parteien haben sich im Rahmen eines Täter-Opfer-Ausgleichs ohne Anerkenntnis einer Rechtspflicht geeinigt", hieß es. Über den genauen Inhalt der außergerichtlichen Einigung vereinbarten beide Seiten Stillschweigen.

Der Fall sei zu den Akten gelegt worden, weil die Taten dem Trainer nicht hätten nachgewiesen werden können. Lurz akzeptierte allerdings, einen Geldbetrag an eine von der Staatsanwaltschaft ausgewählte Jugendeinrichtung zu zahlen. Lurz, der unter anderem seinen Bruder und Langstrecken-Weltmeister Thomas betreut, war im August vergangenen Jahres von der 15-jährigen Schwimmerin angezeigt worden.

Opfer soll Aussagen zurückgezogen haben

Nach Angaben des Mädchens soll es im November 2009 bei einem Wettkampf in Essen sowie bei einem Trainingslager des Verbandes in Singapur Ende März 2010 zu sexuellen Übergriffen gekommen sein. Im Zuge der Vernehmungen soll das Mädchen aber den Vorwurf eines gewaltsamen Übergriffs zurückgenommen haben. Lurz hatte die Vorwürfe stets bestritten.

Sport 
Kicker zerlegt Baustelle

Wer kein Fußball spielen kann, der sollte es besser lassen, wie dieses Amateurvideo zeigt. Video

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal