Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: BVB meldet sich zurück - FC Bayern schwächelt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Der BVB meldet sich zurück - FC Bayern schwächelt

01.10.2011, 17:20 Uhr | t-online.de

Bundesliga: BVB  meldet sich zurück - FC Bayern schwächelt. Dortmunds Lewandowski nimmt Sturmpartner Barrios huckepack. (Quelle: dpa)

Dortmunds Lewandowski nimmt Sturmpartner Barrios huckepack. (Quelle: dpa)

Der Deutsche Meister hat bewiesen, dass er noch gewinnen kann: Borussia Dortmund feierte dank eines überragenden Robert Lewandowski, der drei Treffer erzielte, am 8. Spieltag einen 4:0 (2:0)-Sieg gegen den FC Augsburg. Der Aufsteiger steht weiter ohne Sieg da und steckt tief drin im Tabellenkeller. Rekordmeister FC Bayern München hat die Tabellenführung erfolgreich verteidigt, die Serie von zuletzt zehn Pflichtspiel-Siegen in Folge ist allerdings gerissen. Im Auswärtsspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim reichte es nur zu einem torlosen Remis, das wohl einzig Manuel Neuer freuen dürfte: Der Nationalkeeper ist nun seit mehr als 1000 Pflichtspiel-Minuten ohne Gegentor.

Ebenso im Tabellenkeller wie Augsburg steckt nach wie vor auch der FSV Mainz 05. Die Rheinhessen drehten zwar zwischenzeitlich einen 0:2-Rückstand beim 1.FC Nürnberg in eine 3:2-Führung, dem Club gelang aber kurz vor Schluss noch der 3:3-Ausgleich. Das Team von Thomas Tuchel steht nun mit acht Punkten auf Rang 14.

Traumtor beim Duell der Werkteams

Anders als in Mainz, gab es bei Bayer Leverkusen nach schweren Wochen in der Bundesliga endlich mal wieder ein Erfolgserlebnis. Die Leverkusener konnten das in der Champions League gewonnene Selbstvertrauen mit in die Bundesliga retten. Die Werkself zeigte eine engagierte und gute Leistung gegen den VfL Wolfsburg und gewann am Ende hochverdient mit 3:1 (1:0). Das schönste Tor des Tages erzielte Eren Derdiyok per Fallrückzieher.

Gladbach stolpert über Freiburg

Der Höhenflug von Borussia Mönchengladbach ist dagegen vorerst gestoppt. Die Fohlen unterlagen beim SC Freiburg mit 0:1 (0:1), stehen aber trotzdem weiter auf einem hervorragenden dritten Rang. Die Breisgauer springen raus aus den Abstiegsrängen auf Platz 15. Dank des 3:0 (3:0)-Erfolgs gegen den 1. FC Köln hat Hertha BSC den Anschluss zum oberen Tabellendrittel hergestellt. Bereits nach 34 Minuten hatten die Berliner die Drei-Tore-Führung herausgeschossen und sorgten so früh für die Vorentscheidung. Die Geißböcke mühten sich in der zweiten Halbzeit um Ergebnis-Korrektur, blieben im Abschluss aber zu harmlos.

8. Spieltag

1. FC Kaiserslautern

-

VfB Stuttgart

0:2

zum Spielbericht

Borussia Dortmund

-

FC Augsburg

4:0

zum Spielbericht

Bayer Leverkusen

-

VfL Wolfsburg

3:1

zum Spielbericht

1. FC Nürnberg

-

FSV Mainz 05

3:3

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

Borussia Mönchengladbach

1:0

zum Spielbericht

1899 Hoffenheim

-

FC Bayern München

0:0

zum Spielbericht

Hertha BSC

-

1. FC Köln

3:0

zum Spielbericht

Hannover 96

-

Werder Bremen

So.

zum Spielbericht

Hamburger SV

-

FC Schalke 04

So.

zum Spielbericht

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal