Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Schwimm-EM 2012: Tätlicher Angriff auf Biedermann-Trainer Frank Embacher

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Sie drehten mir den Arm um und warfen mich aus der Halle"

23.05.2012, 10:57 Uhr | t-online.de

Schwimm-EM 2012: Tätlicher Angriff auf Biedermann-Trainer Frank Embacher. Paul Biedermann (li.) wird bei der Schwimm-WM 2010 von Trainer Frank Embacher beglückwünscht. (Quelle: imago)

Paul Biedermann (li.) wird bei der Schwimm-WM 2010 von Trainer Frank Embacher beglückwünscht. (Quelle: imago)

Skandal bei der Schwimm-EM: Vor dem Gold-Rennen von Paul Biedermann über 400 Meter Freistil ist Deutschlands Weltmeister-Trainer Frank Embacher laut "Bild.de" von Sicherheitsleuten tätlich angegriffen worden. "Die wollten mich nicht in die Halle lassen, um Pauls Rennen zu sehen. Ich erspähte eine Lücke, ging schnell rein und rief seinen Namen – so wie wir es immer machen", sagte der für die EM akkreditierte Embacher nach der Attacke. Als Begründung war ihm am Vortag mitgeteilt worden, die Halle sei zu eng.

Das unerlaubte Betreten gefiel den Ordnern scheinbar gar nicht. "Plötzlich stürzten sich mehrere Security-Leute auf mich, drehten mir den Arm um, schleiften mich davon und warfen mich aus der Halle", schilderte der 48-Jährige das Geschehen. Erst vor der Schwimm-Halle ließ die Gruppe dann von ihm ab.

Trainer will keine Anzeige erstatten

Von einer Anzeige sah Embacher aber ab: "Ich konnte Paul nicht siegen sehen, nur darauf habe ich einen dicken Hals", ärgerte sich der Schwimm-Coach, der Biedermanns Gold-Rennen von draußen nur durch eine Glastür verfolgen konnte.

Männer-Staffel um die Plätze gebracht

Auch die Männer-Staffel wurde nicht gerade vom Glück verfolgt. Sie wurde auf Platz sieben gewertet, obwohl sie als Fünfte anschlug. "Die Anschlag-Matte funktionierte nicht. Zur Sicherheit wird parallel mit der Hand gestoppt, die Zeit wollten sie nicht rausrücken", sagte Start-Schwimmer Markus Deibler.

In Ungarn läuft bei weitem nicht alles glatt: Gold-Schwimmerin Britta Steffen beklagte sich über das Zelt, in dem sich die Athleten vorbereiten. "Ich habe nicht mal einen Platz, sondern sitze auf dem Boden. Und die Luft ist auch stickig", sagte Steffen.

Fußball EM 2012 Special

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal