Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Verlässt Schumacher schon bald das Steuerparadies Schweiz?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Michael Schumacher: "Ich bin beim Wohnort durchaus flexibel"

24.10.2012, 09:38 Uhr | t-online.de

Formel 1: Verlässt Schumacher schon bald das Steuerparadies Schweiz?. Michael Schumacher: Verlässt er schon bald die Schweiz? (Quelle: xpb)

Michael Schumacher: Verlässt er schon bald die Schweiz? (Quelle: xpb)

Verlässt Rekordweltmeister Michael Schumacher schon bald seine Wahlheimat Schweiz? Vergangene Woche wurde dort eine Initiative zur Abschaffung der umstrittenen Pauschalbesteuerung eingereicht. Die Parteien SP, Alternative Linke und der Gewerkschaftsbund Unia wollen sich dafür einsetzen, dass Millionäre wie Schumacher, Sebastian Vettel und Co. in Zukunft deutlich mehr zahlen müssen, als es bislang der Fall ist.

In einem Interview mit dem "Sonntag" sagte Schumacher, er wohne zwar sehr gerne in der Schweiz, doch er sei beim Wohnort durchaus flexibel, wenn sich die Dinge aus irgendwelchen Gründen verändern würden.

Schumacher: "Ich nehme hier niemandem den Job weg"

Schumacher hält die Kritik an der Pauschalbesteuerung in seinem Fall für völlig unberechtigt: "Ich nehme hier niemandem den Job weg", sagte der Deutsche. Da Schumacher in der Schweiz keine Rennen fährt, er aber dennoch dort Steuern zahlt, bringe er etwas ein, "wovon jeder, der in der Schweiz lebt, profitiert".

Michael Schumacher beendet seine Karriere

Der Rekordweltmeister wird am Ende der Saison den Rennhelm an den Nagel hängen.

Er wird im November sein letztes Rennen fahren.


Der Formel-1-Pilot glaubt, dass sich die Schweizer im Falle einer Abschaffung der Pauschalbesteuerung nur selbst schaden würden. "Wenn man sich das Gesamtvolumen der so generierten Steuern, die plötzlich wegfallen würden, vor Augen führt, dann ist das eine riesige Summe, für die dann der normale Steuerzahler zusätzlich aufkommen müsste."

Eingestuft nach Lebensaufwand, nicht nach Einkommen

Die Pauschalbesteuerung besagt, dass der Betroffene Steuerzahler nicht nach Einkommen und Vermögen, sondern nach Lebensaufwand eingestuft wird. Diesen enormen Vorteil dürfen allerdings nur Ausländer in Anspruch nehmen, die zwar ihren Wohnsitz in der Schweiz haben, dort aber nicht ihr Geld verdienen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Hat Michael Schumacher Recht mit seiner Entscheidung, seine Formel-1-Karriere zu beenden?
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal