Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Specials >

FC Porto: Marketing-Chef Mesquita Alves tot auf Stadiontoilette aufgefunden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Marketing-Chef liegt tot neben Schusswaffe

22.11.2012, 15:02 Uhr | t-online.de, sid

FC Porto: Marketing-Chef Mesquita Alves tot auf Stadiontoilette aufgefunden. Das "Drachenstadion", Spielstätte des portugiesischen Meisters FC Porto.  (Quelle: imago)

Das "Drachenstadion", Spielstätte des portugiesischen Meisters FC Porto. (Quelle: imago)

Kurz vor dem Champions-League-Spiel zwischen dem portugiesischen Fußballmeister FC Porto und Dinamo Zagreb (3:0) wurden die Gastgeber von einem noch ungeklärten Todesfall geschockt. Wie mehrere Medien übereinstimmend berichteten, wurde Portos 52-jähriger Marketing-Direktor Mesquita Alves sechs Stunden vor dem Anpfiff tot auf einer Toilette des "Drachenstadions" in Porto aufgefunden.

Neben dem Toten fand die Polizei, die mit den Ermittlungen begonnen hat, einen Revolver. Obwohl über die Hintergründe der Tat noch nichts Genaues bekannt ist, sprechen die Medien auf der iberischen Halbinsel bereits von einem Selbstmord-Drama. Alves wies laut portugiesischen Medien typische Kopfverletzungen nach Nutzung einer Schusswaffe auf.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal