Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Specials >

DDR-Sportreporter Werner Eberhardt gestorben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DDR-Sportreporter Werner Eberhardt gestorben

19.12.2012, 16:03 Uhr | dpa

Der bekannte DDR-Sportreporter Werner Eberhardt ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Eberhardt sei in Australien gestorben, hieß es am Dienstag aus seinem persönlichen Umfeld. Dort besuchte der Rundfunkreporter, der ein enger Freund des prominenten Sportreporterkollegen Heinz Florian Oertel war, seine Tochter Daniela. Wann er genau starb, war zunächst offen.

Eberhardt arbeitete von 1949 bis zu seiner Rente im Jahr 1990 für den DDR-Rundfunk. Der Fußball-Experte berichtete auch von 15 Olympischen Spielen. Als Skisprung-Kenner war er zudem bei 22 Vierschanzen-Tourneen dabei. Auch in der Leichtathletik kannte sich Eberhardt, der seit den 1940er Jahren in Berlin gearbeitet hatte, sehr gut aus: Er berichtete von drei Weltmeisterschaften und neun Europameisterschaften.

  • Mehr zu den Themen:
  • Sport

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal