Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Specials >

Caleb Moore stirbt nach Horrorsturz bei den X-Games

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

X-Games-Star erliegt seinen Verletzungen

01.02.2013, 12:39 Uhr | t-online.de

Caleb Moore stirbt nach Horrorsturz bei den X-Games. Caleb Moore bei einer Siegerehrung 2011. (Quelle: imago/ZUMA press)

Caleb Moore bei einer Siegerehrung 2011. (Quelle: ZUMA press/imago)

Schneemobil-Pilot Caleb Moore ist an den Folgen seiner schweren Verletzungen durch einen dramatischen Unfall in einem Event der Winter-X-Games, die in Aspen (Colorado/USA) stattfanden, gestorben. Er wurde nur 25 Jahre alt.

Damit ist der US-Amerikaner der erste Todesfall in der Geschichte der Winter-X-Games, welche jährlich seit 1997 ausgerichtet werden und als die Olympischen Spiele der Extrem- und Trendsportarten gelten. Moore hatte während eines Backflips, einer Rückwärts-Rotation mit Schneemobil im Sprung, die Kontrolle über sein Gefährt verloren. Während der Landung kam er unter das 200-Kilogramm-Gerät.

Schwere Verletzungen werden erst im Krankenhaus festgestellt

Nach dem Sturz konnte er noch mit Hilfe auf den eigenen Füßen davongehen. Erst während der späteren Untersuchung im Krankenhaus wurde festgestellt, dass Moore innere Blutungen am Herzen und Gehirn erlitten hatte. Eine Notoperation konnte sein Leben nur für wenige Tage verlängern.

In einer Stellungnahme des Ausrichters nach dem Sturz hieß es: "Auch wenn sich die Weltbesten in einer Profi-Sportart messen, bleiben Risiken. Moore war ein viermaliger X-Games-Medaillengewinner, der einen Trick versucht hat, den er schon viele Male vorher gelandet hat."

Auch der kleine Bruder stürzt

Moores Familie und die X-Games-Gemeinschaft sind von dem Vorfall tief bestürzt. Für die Familie hätte es sogar noch schlimmer kommen können. Calebs jüngerer Bruder, Colton, startete im selben Event und stürzte ebenfalls. Er zog sich dabei eine Beckenverletzung zu.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal