Sie sind hier: Home > Sport >

Jacques Villeneuve: "Der Teamkrieg macht Red Bull fertig"

...

Villeneuve: "Der Teamkrieg macht Red Bull fertig"

17.04.2013, 09:47 Uhr | t-online.de

Jacques Villeneuve: "Der Teamkrieg macht Red Bull fertig". Jacques Villeneuve startete von 1996 bis 2006 in der Königsklasse des Motorsports. (Quelle: imago/Crash Media Group)

Jacques Villeneuve startete von 1996 bis 2006 in der Königsklasse des Motorsports. (Quelle: Crash Media Group/imago)

Der Überhol-Zoff beim Red-Bull-Rennstall bleibt das bestimmende Thema in der Formel 1. Jetzt meldet sich auch Ex-Weltmeister Jacques Villeneuve zu Wort. Für den 41-Jährigen ist Mark Webbers Pannenserie beim Grand Prix von China kein Zufall. Der Kanadier führt das verpatzte Wochenende auf die angespannte Stimmung im Rennstall zurück: "Das Team zahlt den Preis für die negative Energie, die sich in den letzten Wochen entwickelt hat. Das macht alle müde, man arbeitet angespannter als sonst."

"Der Teamkrieg macht Red Bull fertig", sagte der Kanadier gegenüber "Bild". Webber musste das China-Rennen vorzeitig beenden, nachdem sich ein Hinterrad von seinem Boliden löste. In der Qualifikation blieb er stehen, weil er zu wenig Benzin an Bord hatte. Sebastian Vettel beendete den dritten Grand Prix des Jahres auf Platz vier.

"Bei Ferrari passt teamintern alles"

Beim Rivalen aus Maranello läuft es in Sachen Stallregie laut Villeneuve hingegen perfekt, weil die Situation zwischen Fernando Alonso und Felipe Massa unter Kontrolle ist. "Bei Ferrari passt teamintern gerade alles, Alonso und Massa harmonieren", sagte Villeneuve.

Villeneuve lästert über Vettel

Bereits vor Wochen äußerte sich Villeneuve zu den Geschehnissen bei Red Bull. Damals holte der 41 Jahre alte Ex-Weltmeister zum großen Rundumschlag gegen Vettel aus. "Er ist superschnell, aber unter Druck macht er Fehler. Wenn er führt, ist alles okay, aber wenn es mal nicht so läuft, hat er seine Nerven meistens nicht im Griff", kritisierte der Kanadier den dreimaligen Champion im Interview mit der "Sport Bild".

"Der Unterschied zu Fernando Alonso und Lewis Hamilton ist, dass die immer kämpfen. Egal, auf welchem Platz sie gerade liegen. Egal, wie gut das Auto gerade ist. Die fahren sich immer gleich die Eier aus der Hose. Diesen Eindruck vermittelt mir Vettel nicht", lästerte Villeneuve.

Formel 1 - Video
"Sebastian Vettel hatte ein 'deutsches Problem'"

Danner und Wasser analysieren den Großen Preis von China. Video

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird Formel-1-Weltmeister 2013?

Anzeige
Die Taille im Mittelpunkt: der Blickfänger im Frühling
zu ESPRIT
Anzeige
Naomi Campbells Kollektion bei TOM TAILOR
entdecken Sie jetzt die exklusive Mode
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018