Startseite
  • Sie sind hier: Home > Sport >

    Bundesliga: Werder Bremen verpasst Befreiungsschlag im Abstiegskampf

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Werder verpasst Befreiungsschlag - Hitziges Duell zwischen BVB und Bayern

    04.05.2013, 20:24 Uhr | t-online.de

    Bundesliga: Werder Bremen verpasst Befreiungsschlag im Abstiegskampf. Werder Bremen gegen 1899 Hoffenheim, Sokratis gegen Firmino: Abstiegskampf pur im Weserstadion. (Quelle: Reuters)

    Werder Bremen gegen 1899 Hoffenheim, Sokratis gegen Firmino: Abstiegskampf pur im Weserstadion. (Quelle: Reuters)

    Werder Bremen hat einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf verpasst. Die Hanseaten verspielten im Kellerduell des 32. Bundesliga-Spieltages gegen die TSG 1899 Hoffenheim einen 2:0-Pausenvorsprung und mussten sich schließlich mit einem 2:2-Unentschieden begnügen. Sven Schipplock traf in der Schlussminute für die Kraichgauer, der damit die prekäre Situation bei 1899 zumindest etwas entschärfte. Kurios: Nach nur 17 Sekunden hatte die Mannschaft von Thomas Schaaf einen Foulelfmeter zugesprochen bekommen, den Aaron Hunt zum Führungstreffer nutzte.

    Werder bleibt 14. und hat nun drei Punkte Abstand auf den Tabellen-16. Augsburg, der jedoch am Sonntag gegen Freiburg nachziehen kann. Auch Fortuna Düsseldorf bleibt zwei Spieltage vor Saisonende akut abstiegsbedroht. Die Rheinländer verloren bei Eintracht Frankfurt mit 1:3 (0:1) und rangieren nur dank des besseren Torverhältnisses auf dem Nicht-Abstiegsplatz 15.

    Werkself 2013/14 definitiv in der Königsklasse

    Bayer Leverkusen kann die letzten beiden Saisonspiele deutlich entspannter angehen. Dank des 2:0 (1:0)-Erfolges beim 1. FC Nürnberg zementierte die Werkself Tabellenplatz drei und spielt in der kommenden Saison definitiv in der Champions League.

    50 Jahre Bundesliga  
    Unvergessliche Momente aus 50 Jahren Bundesliga

    Höhepunkte, Kurioses, Rekorde: Alles zum Liga-Jubiläum. mehr

    Hitziges Duell zwischen Dortmund und Bayern

    Im Topspiel des 32. Spieltags trennten sich Borussia Dortmund und der FC Bayern München 1:1 (1:1). Die Führung des BVB durch den zweiten Saisontreffer von Kevin Großkreutz (11. Minute) egalisierte Mario Gomez (23.) mit seinem Liga-Tor Nummer elf. Die Borussia hatte nach einem Handspiel von Jerome Boateng im eigenen Strafraum die Chance, das Spiel per Elfmeter für sich zu entscheiden. Doch Robert Lewandowski scheiterte an Bayern-Keeper Manuel Neuer (60.). Der Rekordmeister musste die Schlussphase mit zehn Mann überstehen, nachdem Rafinha wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte sah.

    Hannover und Mainz können Europa wohl abhaken

    Die SpVgg Greuther Fürth landete auf seiner Bundesliga-Abschiedstournee einen Achtungserfolg in Stuttgart. Dank eines Eigentores von Gotoku Sakai und einem Treffer von Ilir Azemi setzten sich die Franken mit 2:0 (0:0) durch. Hannover 96 und der FSV Mainz 05 trennten sich 2:2-Unentschieden und müssen ihren Traum von einem Europa-League-Startplatz wohl endgültig begraben.

    Bereis am Freitag setzte sich der FC Schalke 04 dank Julian Draxler mit 1:0 bei Borussia Mönchengladbach durch.


    32. Spieltag

    Borussia Mönchengladbach

    -

    FC Schalke 04

    1:0

    zum Spielbericht

    1. FC Nürnberg

    -

    Bayer Leverkusen

    0:2

    zum Spielbericht

    SV Werder Bremen

    -

    TSG 1899 Hoffenheim

    2:2

    zum Spielbericht

    Hannover 96

    -

    1. FSV Mainz 05

    2:2

    zum Spielbericht

    VfB Stuttgart

    -

    SpVgg Greuther Fürth

    0:2

    zum Spielbericht

    Eintracht Frankfurt

    -

    Fortuna Düsseldorf

    3:1

    zum Spielbericht

    Borussia Dortmund

    -

    FC Bayern München

    1:1

    zum Spielbericht

    SC Freiburg

    -

    FC Augsburg

    2:0

    zum Spielbericht

    Hamburger SV

    -

    VfL Wolfsburg

    1:1

    zum Spielbericht

    Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Neue Kommentare laden
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Spektakulärer Treffer 
    Erst Salto, dann Tor - eigentlich eins für die Ewigkeit

    Beim einem US-Highschool-Spiel gelingt dem Stürmer das einzigartige Kunststück. Video

    Anzeige

    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
    Sport von A bis Z

    Anzeige
    shopping-portal