Sie sind hier: Home > Sport >

Thiago Alcantara "oder nichts": Pep Guardiola setzt FC Bayern unter Druck

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München und Barcelonas Alcantara angeblich einig

12.07.2013, 10:07 Uhr | t-online.de

Thiago Alcantara "oder nichts": Pep Guardiola setzt FC Bayern unter Druck. Thiago Alcantara vom FC Barcelona soll den Bayern eine Zusage gegeben haben. (Quelle: Foto: ALFOSPORT/imago)

Er kommt: Thiago Alcantara verlässt für die Bayern den FC Barcelona. (Quelle: Foto: ALFOSPORT/imago)

Supertalent Thiago Alcantara vom FC Barcelona steht nach übereinstimmenden spanischen Medienberichten vor einem Wechsel zum FC Bayern München. Der 22-Jährige soll dem deutschen Rekordmeister demnach seine Zusage gegeben haben, es fehle nur noch die Unterschrift. Das Bayern-Interesse wurde jetzt auch vom Coach höchstpersönlich bekräftigt.

FCB-Coach Pep Guardiola bestätigte auf der Pressekonferenz des Rekordmeisters in Trentino, dass er Karl-Heinz-Rummenigge und Matthias Sammer gebeten habe, die Verpflichtung des Offensivspielers einzuleiten.

"Ich kenne ihn sehr gut, wir haben ja beim FC Barcelona zusammen gearbeitet", sagte Guardiola. "Er ist ein super Spieler. Er kann auf drei, vier, fünf Positionen spielen"

Guardiola: "Thiago oder nichts"

Ein Problem aufgrund der hohen Personaldichte im Mittelfeld sieht er nicht. "Ich habe bezüglich meines Konzepts mit Matthias Sammer und Karl-Heinz Rummenigge gesprochen. Sie kennen meine Meinung, warum ich Thiago will. Ich habe ihnen gesagt: Wir brauchen Thiago. Thiago oder nichts."

Der Mittelfeldspieler war zuletzt bei Manchester United im Gespräch, der englische Meister soll mit einer Offerte von knapp 20 Millionen Euro aber abgeblitzt sein. Alcantara ist frischgebackener U21-Europameister und wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt.

Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge denkt zwar, dass sein Team nach dem Abgang von Mario Gomez  "in der Offensive gut aufgestellt" sei. Weitere Transfers schloss Rummenigge allerdings nicht aus: "Es ist nichts konkret geplant." Man müsse zunächst auch abwarten, "was sich auf dem Transfermarkt noch ergibt, aber wenn etwas sinnvolles auf dem Markt ist, werden wir das intern seriös diskutieren."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017