Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Patzer von Timo Horn kostet 1. FC Köln den Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Torwartfehler kostet 1. FC Köln den Sieg

20.07.2013, 19:13 Uhr | sid

2. Bundesliga: Patzer von Timo Horn kostet 1. FC Köln den Sieg. Kölns Adam Matuschyk (hinten) bedrängt den Dresdner Cristian Fiel. (Quelle: dpa)

Kölns Adam Matuschyk (hinten) bedrängt den Dresdner Cristian Fiel. (Quelle: dpa)

Ein katastrophaler Torwart-Fehler von Timo Horn hat den Aufstiegskandidaten 1. FC Köln in der 2. Bundesliga einen Auftaktsieg bei Dynamo Dresden gekostet. Dem 20-Jährigen versprang beim 1:1 (0:0) in der 78. Minute nach einem Rückpass gleich mehrmals der Ball, er stürmte verzweifelt aus seinem Tor, und Tobias Kempe erzielte mit einem Lupfer den Ausgleich. Anthony Ujah (61.) hatte den FC beim Debüt des neuen Trainers Peter Stöger in Führung gebracht. Zuvor hatte der 1. FC Kaiserslautern gegen den SC Paderborn 1:0 (0:0) gewonnen.

Der FC bestimmte vor 29.308 Zuschauern das Spiel, hatte auch einige Gelegenheiten, jedoch war die Innenverteidigung nicht immer auf dem Posten. Neuzugang Roman Golobart zeigte Schwächen im Stellungsspiel und war früh mit Gelb belastet, und Mickael Pote (24./27.) hätte fast die Führung für Dynamo erzielt. Ein Kopfball Ujahs (32.) war die beste Chance des FC in der ersten Halbzeit.

Kirsten hätte vom Platz fliegen müssen

Das Spiel blieb sehr intensiv, Dynamo hielt kampfstark dagegen - und manchmal überhart. Torhüter Benjamin Kirsten hätte nach seinem doppelten Faustschlag gegen Golobart die Rote Karte sehen müssen, FIFA-Schiedsrichter Wolfgang Stark (Ergolding) beließ es bei einer Ermahnung (57.).

Kurz darauf traf Ujah per Kopf, Kirsten kam erst hinter der Linie an den Ball. Die österreichischen Trainer Stöger, in der Vorsaison Meister mit Austria Wien, und Peter Pacult verzichteten auf revolutionäre Umstellungen. Von den zwölf Dynamo-Neuzugängen standen zunächst nur zwei auf dem Platz, Stöger setzte neben Golobart auf die Neuen Marcel Risse und Yannick Gerhardt, der aus der eigenen Jugend hochgezogen worden war.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017