Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Das Aktuelle Sportstudio wird 50

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aktuelles Sportstudio  

Die Dachmarke des Sports feiert Jubiläum

08.08.2013, 15:43 Uhr | sid

Das Aktuelle Sportstudio wird 50. Der Kaiser trifft sogar vom Weißbierglas: einer der größten Momente des Aktuellen Sportstudios. (Quelle: ZDF)

Der Kaiser trifft sogar vom Weißbierglas: einer der größten Momente des Aktuellen Sportstudios. (Quelle: ZDF)

Der TV-Klassiker ist ein echtes Kind der Bundesliga: Am 14. August 1963, mit Start der Eliteliga ging das Aktuelle Sportstudio des ZDF erstmals auf Sendung. Am Samstag um 22 Uhr feiert es mit einer Gala das Jubiläum. Eine Stunde früher als sonst.

Denn normalerweise erklingt erst um 23 Uhr die berühmte Melodie "Up to date", seit 19. Juni 1965 die Erkennungsmelodie des Sportstudios.

Inzwischen nicht immer live

Up to date ist die Sendung immer noch. "Das Aktuelle Sportstudio ist eine Marke des Senders, ja durch seine Tradition sogar die Dachmarke des Sports", sagte ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz. Zum Jubiläum wurden Musikfans aufgefordert, der Melodie eine neue Gestalt zu geben. Die Ergebnisse sind bei der Gala zu hören.

Ein weit verbreiteter Irrtum ist es übrigens, dass das "ASS" immer live gesendet wird. Spätestens seit sie ihren fixen Termin um 23.00 Uhr erhalten hat, wird die Sendung - vor allem auf Wunsch und Drängen der Gäste - hin und wieder aufgezeichnet. Ausgestrahlt wird sie dann aber, "live on tape", also als ungeschnittene Aufzeichnung.

Dennoch wird zu Beginn immer die exakte Uhrzeit eingeblendet. Die gute alte Bahnhofsuhr existiert als Bandaufzeichnung, wird zu einem Zeitpunkt X gestartet und kann dann live in die Aufzeichnung eingeblendet werden. Die Uhr ist geblieben, genau wie die Torwand und die Interviews.

Noch nie gelangen sechs Treffer auf der Torwand

Ansonsten hat sich viel geändert in 50 Jahren. Die Litfaßsäule, auf der die Programmankündigungen klebten, ist verschwunden. Mal gab es Kommentare, mal den Pfiff des Tages, mal Gastmoderatoren wie Werner Schneyder, Dieter Thomas Heck oder Frank Elstner.

Um den Ursprung der Torwand ranken sich viele Geschichten. Fest steht, dass sie keine Erfindung des ZDF ist, 1964 erstmals im Aktuellen Sportstudio eingesetzt wurde, 1966 die Löcher auf den heute noch gültigen Durchmesser von 55 Zentimetern vergrößert wurden, dass das ZDF sie in den 70er-Jahren abschaffen wollte, dann aber Zuschauerprotesten nachgab - und dass bis heute noch nie jemand sechs Treffer schaffte.

Die Prominenten lassen sich nicht mehr so leicht locken

Die Gäste waren früher leichter auf den Lerchenberg zu lotsen. Am 12. Dezember 1984 trat beispielsweise die gesamte Mannschaft von Bayern München mit Trainer Udo Lattek und Jung-Manager Uli Hoeneß auf und sang das Weihnachtslied: "Nikolaus, Nikolaus, komm in unser Haus". Als die Bayern 2013 die Meisterschaftsschale überreicht bekamen, bequemte sich lediglich Bastian Schweinsteiger vor die Restauranttür, um ein paar Minuten lieblos zu erzählen. Nicht einmal mehr ins Foyer des Restaurants durfte das ZDF hinein.

So ändern sich die Zeiten. Vor Jahrzehnten genügte auch noch ein bereitstehender Hubschrauber, um den Star des Spieltages nach Mainz zu fliegen. Heute sind wochenlange Vorverhandlungen mit den Top-Stars, ihren Managements und den Vereinen nötig. Vater Graf, Steffi Graf und Mutter Graf auf dem Schiedsrichterstuhl für eine mehrminütige Einlage in die Sendung zu bekommen wie am 7. Juli 1984? Heute undenkbar.

"Wir wollen eine journalistische Institution bleiben"

Der Alltag sieht heute so aus: Montags wird festgelegt, wer als Gast am Samstag interessant sein könnte. Der Anspruch ist Gruschwitz zufolge jedoch derselbe geblieben: "Wir wollen eine journalistische Institution bleiben und dennoch weiterhin den Spagat zwischen Information und Unterhaltung schaffen." So hat das Sportstudio in der kurzlebigen TV-Landschaft schon 50 Jahre überlebt, auch wenn zuletzt immer wieder Kritik ob der zu seichten Interviewführung aufkam.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal